AA

1:0! Meilinger sorgt für einen Traumeinstand von Altach-Coach Canadi

©gepa
Marco Meilinger schoss das Goldtor für SCR Altach in Wolfsberg und der Trainereffekt der Rheindörfler ist perfekt.
Bilder Wolfsberg vs Altach
NEU

Das war der Liveticker vom Spiel Wolfsberger AC vs SCR Altach

Es war der 1. Oktober 2016 als Damir Canadi im Abschiedsspiel als Altach Trainer in Wolfsberg mit 2:1 den Platz als Sieger verlassen hatte. Viereinhalb Jahre später durfte der 50-jährige Wiener mit den Rheindörflern in Kärnten auf derselben Sportanlage wieder jubeln. Der zweite Auswärtssieg der Altacher war perfekt: Goldtorschütze Marco Meilinger (29) traf mit einem satten Schuss nach Vorlage von Emanuel Schreiner ins Schwarze (57.) und Altach gewann sensationell gegen Wolfsberg. Damit gab Altach ein kräftiges Lebenszeichen und hat sich Luft im Abstiegskampf verschafft. Jetzt liegt Altach nur noch einen Zähler hinter dem Zehnten Ried. Der Trainereffekt in Altach ist gelungen. Die SCRA-Mannschaft war von Damir Canadi auch taktisch sehr gut eingestellt und wusste vor allem auch in kämpferischer Hinsicht zu überzeugen.

Bundesliga Tabellenschlusslicht SCR Altach gewinnt sensationell beim Fünften Wolfsberger AC, die Rheindörfler gab die Rote Laterne wieder an die Südstädter ab. In den ersten 90 Minuten als neuer Altach Coach darf Damir Canadi mit dem Auftritt seiner neuen Mannschaft Altach beim Europa League Starter in Kärnten mehr als zufrieden sein. Sein Defensivkonzept mit einem Spielsystem von 4/4/2 ging auf. Ohne Neuzugang Danilo Carando aber wieder mit Manuel Thurnwald, Derkay Dabanli, und Stürmer Daniel Nussbaumer nahm er in der Startaufstellung doch einige Umstellungen vor. Bei den Rheindörflern saß Casar, Zwischenbrugger, Obasi, Anderson und Bukta nur auf der Ersatzbank.

Altach kam in der Anfangsphase durch Manuel Thurnwald (Außennetz/9.) und Manfred Fischer (13.) zu zwei Möglichkeiten. Altach Tormann und Kapitän Martin Kobras machte die in der ersten Hälfte die wenigen Chancen der Kärntner zweimal spektakulär zunichte. So parierte der gebürtige Lingenauer gegen Jovelic (17.) und Röcher (44.) in Extremis. Für Altach war es in dieser Saison nach den Nullnummern gegen Austria Wien (7. November) und Rapid Wien (13. Februar) schon zum dritten Mal ein Spiel ohne Gegentor. Wolfsberg 45 Minuten lang ohne Spielmacher Michael Liendl tat sich gegen die stabil stehende Altacher Hintermannschaft überhaupt schwer zu Möglichkeiten zu kommen.  

Tipico Bundesliga, 19. Spieltag:

RZ WAC – Cashpoint SCR Altach 0:1 (0:0)

Lavanttal-Arena, Geisterspiel, SR Christopher Jäger (S)

Tor: 57. 0:1 Marco Meilinger

Gelbe Karten: 10. Röcher (WAC/Foulspiel), 56. Thurnwald (SCRA/Foulspiel)

Wolfsberger AC (4-4-2): Kofler; Novak, Baumgartner, Henriksson, Giorbelidze; Taferner, Stratznig (46. Liendl), Röcher (67. Dieng), Pavelic (46. Lochoshvili); Vizinger (67. Wernitznig), Joveljic

Cashpoint SCR Altach (4-4-2): Kobras; Thurnwald, Dabanli, Subotic, Edokpolor; Gouet, Haudum, Fischer (89. Zwischenbrugger), Meilinger (80. Bukta); Daniel Nussbaumer (80. Obasi), Schreiner

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • SCR Altach
  • 1:0! Meilinger sorgt für einen Traumeinstand von Altach-Coach Canadi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen