Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

10 Hauben für den Wiener Life Ball: Charity-Menü um 2.500 Euro

Das 2.500 Euro teuer Charity-Menü bietet 6-Stunden-Ei, Ochsenbacken und eine Valrhona-Schokotarte.
Das 2.500 Euro teuer Charity-Menü bietet 6-Stunden-Ei, Ochsenbacken und eine Valrhona-Schokotarte. ©ROBIN CONSULT Lepsi
Die Wiener Gourmet-Experten von Cateringkultur orchestrieren beim Life Ball am 8. Juni eine kulinarische Symphonie in 10 Hauben. Das Ticket kostet stattliche 2.500 Euro pro Person.

Um 25.000 Euro (10 Plätze), bez. 2.500 Euro pro Person, darf man mit den internationalen Top-Gästen des Life Ball tafeln und sich von Karl & Rudi Obauer (4 Hauben), Hubert Wallner (3 Hauben) und Max Stiegl (3 Hauben), in Summe also 10 Hauben, mit Kaviar-Creme, geschmorten Rinderbacken und anderen Köstlichkeiten verwöhnen lassen.

Vor der Life Ball-Eröffnungsshow am 8. Juni lädt der Verein LIFE+ zur “Solidarity Gala”, einem exklusiven Bankett im Festsaal des Wiener Rathauses, ein. Als Chef-Dirigent dieser kulinarischen Symphonie fungiert Thomas Gailer von der Wiener Cateringkultur, der gemeinsam mit Event-Guru Jürgen Hirzberger-Taylor und Wolfgang Rosams Falstaff diesen kulinarischen Höhepunkt bespielt. Solisten in diesem lukullischen Meisterstück sind vier – mit insgesamt 10 Hauben gekrönte – Starköche aus Österreich. Thomas Gailer: “Mit diesem Gala-Dinner zeigen wir, was in Österreich kulinarisch möglich ist.”

6-Stunden-Ei, Ochsenbacken, Valrhona-Schokotarte

Und tatsächlich sucht das Programm für die 250 Gäste seinesgleichen. Als Vorspeise kredenzen Karl und Rudi Obauer ein 6-Stunden-Ei mit Kaviar-Creme und Kaviar von Walter Grüll. Hubert Wallner serviert als Hauptgang geschmorte Rinderbacke mit Trüffelpolenta oder Amarat-Soufflé und Max Stiegl zeigt sein “Falstaff in Love”, eine Valrhona-Schokotarte. Um 25.000 Euro (10 Plätze), bez. 2.500 Euro pro Person, tafelt man dann mit den internationalen Top-Gästen des Life Ball, genießt exklusive Live-Acts und kann bei einer Benefiz-Auktion mit exklusiven Künstlerarbeiten, limitierten Sondereditionen und Sammlerstücken zugunsten von nationalen und internationalen HIV/AIDS-Hilfsorganisationen mitbieten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Ballguide
  • 10 Hauben für den Wiener Life Ball: Charity-Menü um 2.500 Euro
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen