AA

1.326 Schutzsuchende aus der Ukraine in Vorarlberg

Die Unterkünfte verteilen sich laut Gantner auf 64 Vorarlberger Gemeinden.
Die Unterkünfte verteilen sich laut Gantner auf 64 Vorarlberger Gemeinden. ©AFP; VOL.AT
Die Unterkünfte sind aktuell landesweit auf 64 Gemeinden verteilt.

Mit Stand heute, Dienstag, 19. April 2022, 10:00 Uhr, halten sich insgesamt 1.326 ukrainische Schutzsuchende in Vorarlberg auf, informiert Landesrat Christian Gantner als zuständiger Sicherheitsreferent. Die Unterkünfte verteilen sich laut Gantner auf 64 Vorarlberger Gemeinden.

Einmal mehr weist der Sicherheitslandesrat auf das praktische Online-Formular auf der Homepage des Landes hin. Damit können Privatpersonen unkompliziert eine Unterkunft registrieren, die sie zur Unterbringung von ukrainischen Kriegsflüchtlingen bereitstellen wollen. Die Kontaktaufnahme erfolgt anschließend von Seiten der zuständigen Stellen, eine zusätzliche z.B. telefonische Kontaktaufnahme ist damit nicht mehr erforderlich. Abrufbar ist das Online-Formular unter www.vorarlberg.at/unterkunft.

Weitere Informationen

  • Wer auf der Suche nach einer Unterkunft für ukrainische Verwandte oder Freunde ist, kann sich an fluechtlingshilfe@caritas.at wenden.
  • Wer allgemeine Hilfeleistungen zur Verfügung stellen möchte oder solche benötigt – z.B. Sachspenden, Dolmetschertätigkeiten, helfende Hände, Rechtsberatung etc. –, wendet sich per E-Mail bitte an hilfe.ukraine@vorarlberg.at.
  • Geldspenden sind weiter entweder unter www.vorarlberghilft.at  möglich oder können an folgende Konten angewiesen werden:
  • CARITAS - IBAN: AT32 3742 2000 0004 0006 „Ukraine-Nothilfe“
  • Rotes Kreuz Vorarlberg - IBAN: AT84 3742 2000 0014 3248 „Vorarlberg hilft“

   Weitere Informationen sind unter www.vorarlberg.at/ukraine  erhältlich.

>> Alle Informationen zum Krieg in der Ukraine auf VOL.AT <<

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 1.326 Schutzsuchende aus der Ukraine in Vorarlberg