0:4-Heimpleite: FC Dornbirn verpatzt Liga-Neustart

Der FC Dornbirn verpatzte den Neustart nach der Corona-Pause.
Der FC Dornbirn verpatzte den Neustart nach der Corona-Pause. ©GEPA
Beim ersten Spiel nach der Corona-Pause kassierte der FC Dornbirn gegen Amstetten eine deutliche 0:4-Heimniederlage.
Szenen Dornbirn vs Amstetten
NEU

Für den FC Dornbirn ging es beim Wiederbeginn nach der Corona-Pause im ersten Geister-Meisterschaftsspiel der Vereinsgeschichte heute zu Hause gegen Amstetten. Ein Sieg wäre dabei gleichbedeutend mit dem Vorrücken auf einen einstelligen Tabellenplatz gewesen.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gingen die Gäste in der 18. Minute mit 0:1 in Front. Peham verwertete eine Canadi-Hereingabe per Kopf zur Führung. Die Dornbirner taten sich in weiterer Folge schwer zu Chancen zu kommen und die Partie flachte deutlich ab. Kurz vor der Pause kam aber nochmal Schwung in das Spiel. In der 42. Minute erhöhte Canadi per Abstauber auf 0:2, kurz darauf musste Fridrikas nach einem harten Foul mit der Roten Karte vom Feld.

Amstetten trifft weiter

Kurz nach der Pause hatte Dornbirn Glück, als Maderner nur das Aluminium traf und es somit beim 0:2 blieb. Doch das Glück hielt nicht lange - in der 65. Minute erhöhte Maderner auf 0:3, nur fünf Minuten später gelang Peham mit seinem zweiten Treffer sogar das 0:4. In der 83. Minute musste dann auch noch Mujic mit Gelb-Rot vom Feld. Am Ergebnis änderte dies jedoch nichts mehr und der FC Dornbirn kassierte zum Neustart eine überraschend deutliche 0:4-Niederlage.

Liveticker Nachlese

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • 0:4-Heimpleite: FC Dornbirn verpatzt Liga-Neustart
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen