Vonn will Herren-Abfahrt in Lake Louise bestreiten

Von Verein Jahrgang 1937 Weiler
Akt.:
1Kommentar
Die alpine Skirennläuferin Lindsey Vonn will es nun endgültig mit den Männern aufnehmen. Die US-Amerikanerin hat den Ski-Weltverband (FIS) um eine Starterlaubnis für die Weltcup-Herren-Abfahrt am 24. November in Lake Louise gebeten.

0
0

Der alpine FIS-Vorstand will beim nächsten Zusammentreffen des FIS-Rats im November über die Anfrage der vierfachen Gesamt-Weltcup-Siegerin entscheiden. Scheitern könnte Vonns Plan vor allem am Regelwerk. Denn eine Teilnahme an den Trainings und dem Rennen der Männer in Lake Louise würde ihr einen Vorteil für die eine Woche später an gleicher Stelle folgenden Frauen-Bewerbe bringen. Zur gleichen Zeit bestreiten die Frauen zwei Technikbewerbe in Aspen, am 24. November einen Riesentorlauf und am 25. einen Slalom.

Vonn hat die Anfrage per Brief an Männer-Renndirektor Günter Hujara gerichtet. Sein Frauen-Gegenüber Atle Skaardal meinte: "Es ist eine komplizierte Sache. Niemand sollte eine Woche vor seinem Rennen auf dem Kurs trainieren dürfen. Das würde ihr einen riesigen Vorteil gegenüber ihren Rivalinnen bringen."

Fünf Sekunden Rückstand erwartet

Vonn hat im Laufe ihrer Karriere bisher u.a. 53 Weltcup-Bewerbe gewonnen, darunter 26 Abfahrten. Nur die Österreicherin Annemarie Moser-Pröll hat noch mehr Abfahrten für sich entschieden (36). Die vergangene Weltcup-Saison der Damen hat Vonn fast nach Belieben dominiert, am Ende hat sie den Allzeit-Punkterekord des Österreichers Hermann Maier (2.000 Zähler) nur um 20 Punkte verpasst. Experten rechnen mit etwa fünf Sekunden Rückstand von Vonn auf die Spitze in einem Abfahrts-Rennen der Männer.

 

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!