Akt.:

Violeta Urmana zur Kammersängerin ernannt

Kammersängerin Violeta Urmana Kammersängerin Violeta Urmana - © violetaurmana.com
Wien hat eine “Kammersängerin” mehr: Kulturministerin Claudia Schmied überreichte am Dienstag der Mezzosopranistin Violeta Urmana die Urkunde über die Verleihung des Berufstitels.

Urmana debütierte im Dezember 2002 zur Saisoneröffnung der Mailänder Scala unter der musikalischen Leitung von Riccardo Muti. An der Wiener Staatsoper trat sie am 7. September 1996 als Eboli in Verdis “Don Carlo” erstmals auf und war seither in zahlreichen Rollen im Haus am Ring zu erleben.

Ihre Karriere führte Violeta Urmana an alle bedeutenden Opernhäuser der Welt, und sie trat unter den bedeutendsten Dirigenten auf. Ihr Repertoire, auch im Konzert- und Liedfach, reicht von Johann Sebastian Bach bis Alban Berg, was auch durch zahlreiche Aufnahmen auf CD eindrucksvoll belegt wird.

Web: http://www.violetaurmana.com

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Heimische Galerien bei “Art Berlin Contemporary”
Nationale und internationale Galeristen und Künstler werden bei der heurigen "Art Berlin Contemporary" (abc) von 18. [...] mehr »
Zerschlagung der Essl-Sammlung laut Haselsteiner eine “Katastrophe”
Laut Hans Peter Haselsteiner wäre eine Zerschlagung der Sammlung Essl und ihr Verkauf am Kunstmarkt eine veritable [...] mehr »
Bertrand de Billy will nicht mehr an der Wiener Staatsoper dirigieren
In den kommenden Jahren will Dirigent Bertrand de Billy nicht mehr an der Wiener Staatsoper dirigieren. "Das Kapitel [...] mehr »
Apple erleichtert Löschen von geschenktem U2-Album
Apple macht es seinen Nutzern nach tagelanger Kritik einfacher, das geschenkte neue Album der Band U2 aus ihren [...] mehr »
Bertrand de Billy hat mit Staatsoper abgeschlossen
Dirigent Bertrand de Billy will in den kommenden Jahren nicht mehr an der Wiener Staatsoper dirigieren. Das berichtete [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!