Violeta Urmana zur Kammersängerin ernannt

Akt.:
Kammersängerin Violeta Urmana
Kammersängerin Violeta Urmana - © violetaurmana.com
Wien hat eine “Kammersängerin” mehr: Kulturministerin Claudia Schmied überreichte am Dienstag der Mezzosopranistin Violeta Urmana die Urkunde über die Verleihung des Berufstitels.

Urmana debütierte im Dezember 2002 zur Saisoneröffnung der Mailänder Scala unter der musikalischen Leitung von Riccardo Muti. An der Wiener Staatsoper trat sie am 7. September 1996 als Eboli in Verdis “Don Carlo” erstmals auf und war seither in zahlreichen Rollen im Haus am Ring zu erleben.

Ihre Karriere führte Violeta Urmana an alle bedeutenden Opernhäuser der Welt, und sie trat unter den bedeutendsten Dirigenten auf. Ihr Repertoire, auch im Konzert- und Liedfach, reicht von Johann Sebastian Bach bis Alban Berg, was auch durch zahlreiche Aufnahmen auf CD eindrucksvoll belegt wird.

Web: http://www.violetaurmana.com

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- IS erobert erste Stadt auf den... +++ - Lückenschluss im Radwegnetz +++ - Peter Schöttel neuer U19-Team... +++ - Tierschutzombudsstelle: FPÖ u... +++ - Wintersaison leicht unter dem ... +++ - Krasse Tragödien: Diese Promi... +++ - 21 Monate Haftstrafe! Muss Lio... +++ - IS-Rückkehrer: Strache forder... +++ - Ländle-Modellregion wieder im... +++ - Die Erwin-Pröll-Stiftung wird... +++ - Ländle-Stockerlplätze beim R... +++ - INMA Awards für Russmedia in ... +++ - Vier Tote am Mount Everest gef... +++ - Familienstreit mit Messer und ... +++ - ÖVP: Kurz und Köstinger kün... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung