Akt.:

Viagra-Verkäufer vor Gericht

Die Pillen-Bande hat europaweit agiert. Die Pillen-Bande hat europaweit agiert. - © APA
von VN/Christiane Eckert - Wegen schweren gewerbsmäßigen Betruges im Rahmen einer kriminellen Vereinigung muss sich heute ein 62-jähriger Bregenzerwälder vor dem Feldkircher Schöffensenat verantworten. Der Mann soll als Mitglied einer arbeitsteilig organisierten und hoch spezialisierten Gruppierung gefälschte Schlankmacher und Potenzmittel verkauft haben.

 (5 Kommentare)

Unter den Potenzmitteln soll sich eine Nachahmung des Verkaufsrenners “Viagra” befunden haben. Bestellt wurden die Präparate angeblich übers Internet, versandt im Postweg. Die Anklagebehörde wirft dem Mann einen Schaden von über fünf Millionen Euro vor. In zwei Jahren sollen übers Internet 153.000 Bestellungen ausgeführt worden sein.

Langer Prozess

Richter Norbert Melter hat für das Verfahren fünf Stunden anberaumt. Der Beschuldigte selbst stellt seine Rolle in der ganzen Sache als sehr untergeordnet dar. Die Staatsanwaltschaft hingegen sieht hier ein arbeitsteiliges, spezialisiertes Vorgehen der Gruppierung als erwiesen an. 25 Server seien angemietet worden, ein Fotograf habe für professionelle Präsentation der Produkte gesorgt. 15 Spezialisten aus dem Bereich Technik, Versand, Marketing sowie Fahrer und Lageristen hätten sich um den reibungslosen Ablauf gekümmert, so die Anklage. Die Gattin des Wälders muss sich wegen des Versands von 3600 Pillenkuverts, direkt von Vorarlberg aus, verantworten. Ob es heute zu einem Urteil kommt oder der Fall eventuell vertagt werden muss, ist offen.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 5

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Mordversuch: Sieben Jahre Haft für Asylwerber in Vorarlberg
Feldkirch, Lauterach. Ein 19-jähriger Asylwerber aus Pakistan ist am Montag am Landesgericht Feldkirch wegen [...] mehr »
ÖVP wirft Grünen Datenklau vor
Schwarzach - "Das ist eine dreiste Unterstellung der ÖVP und ein schwerer Untergriff", reagiert [...] mehr »
Hochzeit & Event mit zweiter Auflage in diesem Jahr
Am 15. und 16. November findet die Hochzeit & Event ein weiteres Mal in diesem Jahr statt. Heiratswillige und [...] mehr »
“Überhaupt nicht gut” – Bäderbilanz in Vorarlberg
Schwarzach - Der schlechte Sommer brachte den Vorarlberger Bädern nach dem Rekordjahr 2013 eine im wahrsten Sinn [...] mehr »
Letzte Chance für Kolvidsson
Schwarzach – “Vorarlberg in 100 Sekunden” ist die Videonachrichten-Sendung auf VOL.AT. In Kooperation mit Antenne [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!