Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: 72-Jähriger nach Unfall auf A14 gestorben

Der beschädigte Wagen des flüchtigen Lenkers.
Der beschädigte Wagen des flüchtigen Lenkers. ©VOL.AT/Rebekka Madlener
Der 72 Jahre alte Schweizer Pkw-Lenker, der am Donnerstag in der Früh in einen Verkehrsunfall auf der Rheintalautobahn bei Hörbranz verwickelt war, ist am Vormittag im Landeskrankenhaus Bregenz seinen Verletzungen erlegen.
Bilder vom Unfallort
NEU

Nach einem von ihm verursachten schweren Verkehrsunfall auf der Rheintalautobahn A14 bei Hörbranz am Donnerstag gegen 6.00 Uhr ist ein 29 Jahre alter alkoholisierter Autolenker geflüchtet. Er konnte wenig später gefasst werden.

72-Jähriger erlag schweren Verletzungen

Der Einheimische war laut Polizei mit voller Wucht einem vor ihm fahrenden Schweizer aufgefahren. Beide Fahrzeuge wurden gegen die Böschung geschleudert. Dabei wurde der Schweizer Pkw-Lenker schwer verletzt. Er wurde von den Rettungskräften ins Krankenhaus eingeliefert, verstarb aber trotz Notoperation.

Unfallverursacher beging Fahrerflucht

Der Vorarlberger Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen und machte sich aus dem Staub. Nach mehreren Telefonaten mit seinem Vater konnte er schließlich ausgeforscht werden. Ein Alkotest ergab 1,12 Promille.

Da der Unfallverursacher angab, der andere Pkw-Lenker hätte sein Fahrzeug auf der Autobahn abgestellt, soll eine Obduktion mögliche gesundheitliche Probleme vor dem Unfall klären.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: 72-Jähriger nach Unfall auf A14 gestorben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.