Akt.:

Ulmer nach Mafia-Sager aus ÖEHV-Kader entlassen

Stefan Ulmer nach der Niederlage am Mittwoch gegen Japan. Stefan Ulmer nach der Niederlage am Mittwoch gegen Japan. - © APA
Der Österreichische Eishockeyverband (ÖEHV) hat Teamverteidiger Stefan Ulmer wegen seiner Aussagen in einem Interview mit den “Vorarlberger Nachrichten” mit sofortiger Wirkung aus dem Kader entlassen.

 (20 Kommentare)

Ulmer, der damit im letzten Spiel der B-WM gegen Gastgeber Slowenien am Samstag nicht mehr eingesetzt wird, hat sich mittlerweile bei seinen Kollegen sowie den Betreuern dafür entschuldigt.

“Man kann gegen die Kärntner Mafia nichts machen”

Ulmer hatte sich u.a. darüber beklagt, zum Sündenbock der Japan-Niederlage gemacht worden zu sein. “Als Vorarlberger kann man gegen die Kärntner Mafia nichts machen”, wurde Ulmer zitiert. “Meine Aussagen waren inakzeptabel. Ich möchte mich aufrichtig bei meinen Teamkollegen, den Trainern und dem Verband entschuldigen”, erklärte Ulmer nach einem klärenden Gespräch mit Teamchef Manny Viveiros, der aber mit Ulmer plant. “Er ist ein guter, junger Spieler. Die Entschuldigung war aufrichtig und wichtig für Teamkollegen und Betreuer. Aufgrund der Härte der Aussagen mussten wir durchgreifen”, erklärte Teammanager Giuseppe Mion.

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 20

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Ex-NHL-Stürmer Desbiens wechselt nach Dornbirn
Der Dornbirner EC hat sich mit zwei Stürmern für die kommende Saison in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) [...] mehr »
HC Bozen bestätigte EBEL-Teilnahme
Der HC Bozen hat die Teilnahme an der kommenden Saison der Erste Bank Eishockey Liga bestätigt. Das teilte die EBEL am [...] mehr »
Kanadier Daniel Ratushny ist neuer ÖEHV-Teamchef
Der Kanadier Daniel Ratushny arbeitet im österreichischen Eishockey ab sofort in einer Doppelfunktion. Der 43-jährige [...] mehr »
Salzburg-Coach Ratushny soll ÖEHV-Teamchef werden
Kommenden Mittwoch präsentiert der Österreichische Eishockey-Verband (ÖEHV) in Wien seinen neuen Herren-Teamchef. [...] mehr »
Neuer ÖEHV-Teamchef wird nächste Woche präsentiert
Der neue Teamchef der österreichischen Eishockey-Nationalmannschaft ist gefunden. Der ÖEHV wird den Nachfolger von [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!