Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Akt.:
Taylor Swift zeigt sich in ihrem neuen Musikvideo nicht nur musikalisch von einer anderen Seite.
Taylor Swift zeigt sich in ihrem neuen Musikvideo nicht nur musikalisch von einer anderen Seite. - © AP
Im Musikvideo zu Taylor Swifts neuer Single “Look What You Made Me Do” steigt sie als Zombie aus dem Grab. In vielen Schritten wird mit Make-Up, Kontaklinsen und Kleidung die ehemalige Country-Diva zum Zombie.

Das Video wurde vor allem durch die vielen verschiedenen Looks, die darin vorkommen, viral. Nicht nur Taylors Fans, die sich selbst “Swifties” nennen, waren verblüfft über die looktechnische Vielfältigkeit der 27-jährien Sängerin.

Ein “Behind-The-Scenes”-Video, gepostet von BuzzFeed News, zeigt nun einen exklusiven Einblick in die Dreharbeiten zum Musikvideo und die Verwandlung von Taylor zum Zombie.

Taylor selbst scherzt im BuzzFeed-Video über ihr Aussehen und nennt es “definitiv einen revolutionären Schönheits-Look”.

Das Musikvideo hat mittlerweile hat mittlerweile rund 406 Millionen Klicks. Das neue dazugehörige Album erscheint am 10. November.

 

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- "Bub oder Mädchen?" GoWest wid... +++ - Vorarlberger Youtube-Star Simo... +++ - Fahndung nach Ladendiebstahl i... +++ - Einsparpotenzale nicht genutzt... +++ - Neue Vorarlberger Tierschutzom... +++ - Vorarlberg: Betrunkener auf Ba... +++ - NR-Wahl: Vorzugsstimmen in Vor... +++ - Finanzierungsproblem: Verein G... +++ - Unterirdische Pläne im Bregenz... +++ - Vorarlberg: 98 Prozent der Aut... +++ - Gisingen: Reh von Hunden attac... +++ - Vorarlberg: Asfinag und Land V... +++ - Vorarlberg: Hochbrücke in Ling... +++ - Vorarlberg: 18-Jähriger stirbt... +++ - Diese sieben Vorarlberger zieh... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung