GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sport Vorarlberg: Lustenau-Trainer Plasnegger fehlt Lizenz

Dem neunen Austria Lustenau-Trainer Gernot Palssnegger fehlt die nötige Trainer-Lizenz.
Dem neunen Austria Lustenau-Trainer Gernot Palssnegger fehlt die nötige Trainer-Lizenz. ©VN/Lerch
Weiter Ärger um den neuen Austria Lustenau-Trainer Gernot Plassnegger: Laut einem Bericht des "ORF Vorarlberg" fehlt dem 39-jährigen Steirer die erforderliche Lizenz, um den Verein trainieren zu dürfen.

Sowohl für die Bundesliga als auch für die Erste Liga müssen Trainer eine sogenannte UEFA-Pro-Lizenz vorweisen, um einen Verein trainieren zu dürfen. Plassnegger verfüge laut “ORF Vorarlberg” jedoch lediglich über eine A-Lizenz.

Der Austria-Trainer beteuert indes, eine mündliche Zusage für den im Mai 2018 startenden Kurs erhalten zu haben. Laut ÖFB-Richtlinien genügt jedoch weder eine mündliche Zusage, noch die Anmeldung zum Kurs, um die Anforderungen zu erfüllen. Mindestvorraussetzung sei eine schriftliche Aufnahmebestätigung, die erhält Plassnegger jedoch frühestens im März 2018.

Hohe Geldstrafen drohen

Ohne die erforderliche Lizenz darf der Steirer die Austria nur 60 Tage lang trainieren, also bis zum 20. November. Die Frist begann mit der Entlassung von Andreas Lipa am 22. September. Danach sei nach ÖFB-Regularien mit Geldstrafen von bis zu 5.000 Euro pro Monat zu rechnen, im Wiederholungsfall sogar mit bis zu 10.000 Euro.

Somit müsste der Verein schon für die letzten zwei Spiele vor der Winterpause nach einer alternativen Lösung suchen.

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Sport Vorarlberg: Lustenau-Trainer Plasnegger fehlt Lizenz
Kommentare
Noch 1000 Zeichen