So gelingt die Gemüse-Aussaat

0Kommentare
So gelingt die Gemüse-Aussaat
Der Frühling steht schon fast vor der Tür und somit wird es wieder Zeit seinen Gemüsegarten mit neuen Köstlichkeiten zu bestücken. Gartenexperte Herbert Geringer hat dazu hilfreiche Tipps.

0
0

Sobald die Erde abgetrocknet ist, können Sie Erbsen, Kohlrabi, Lauch, Mangold, Möhren, Radischen, Rettich, Rosenkohl, Rote Bete, Pflück- und Schnittsalat aussäen. Wird eine Kälteperiode angekündigt, dann warten Sie bitte noch etwas ab. Bei warmen Wetter keimt der Samen grundsätzlich schneller. Übrigens, ein Gemüsevlies erleichtert das Gärtnern und minimiert das Risiko von Witterungskapriolen.

Mein Tipp: Bearbeiten Sie den Boden mit Spaten und Rechen. Ideal ist es, wenn Sie einen gut ausgereiften Kompost, Hornspäne, Oskorna, oder Biohum in den Boden einarbeiten. Um den Boden beim Begehen nicht zu verdichten und Sie saubere Schuhe behalten, legen Sie bitte Bretter aus. Mit Ausnahme von Spinat und Feldsalat, wird Gemüse immer in Reihen gesät. Mit einem Holzstück ziehen Sie eine Saatrille mit einer Tiefe von durchschnittlich 2 bis 3 m. Den Samen streut man mit den Fingern wie eine Prise Salz in die Rillen oder direkt aus der Samentüte aus. Anschließen mit der Handkante leicht andrücken und mit wenig Erde bedecken. Gießen Sie bitte mit Fingerspitzengefühl und verwenden Sie bitte eine Brause, damit das Saatgut nicht verschlemmt.

Mischkultur: „Auf gute Nachbarschaft!“

Nachweislich wächst und gedeiht Gemüse besser, wenn Sie die richtigen Pflanzen zusammensetzen. So wissen nur wenige Hobbygärtner, daß zum Beispiel Petersilie mit sich „selbst unverträglich“ ist. Mein Tipp: Wechseln Sie bei Petersilie regelmäßig den Standort.

Folgend Pflanzen passen zusammen:

- Gelbe Rüben (Möhren) und Dill

- Radieschen und Salat

- Rote Beete und Steckzwiebeln

- Kohl und Sellerie

- Tomaten und Selleriearten

- Erbsen und Radieschen

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!