Akt.:

Skandal im Vatikan: Kammerdiener wird erst nächste Woche vernommen

Ratlosigkeit und Verwirrung im Vatikan. Ratlosigkeit und Verwirrung im Vatikan. - © dapd
Der päpstliche Kammerdiener Paolo Gabriele, der im Zusammenhang mit der Affäre um entwendete vertrauliche Dokumente im Vatikan in einer Sicherheitszelle sitzt, soll erst kommende Woche von den ermittelnden vatikanischen Behörden vernommen werden.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

Dies berichtete der vatikanische Pressesprecher, Pater Federico Lombardi, im Gespräch mit Journalisten am Donnerstag. Das Verhör werde voraussichtlich am kommenden Montag, oder Dienstag stattfinden.

Lombardi dementierte Medienberichte, wonach die vatikanische Gendarmerie mit den italienischen Justizbehörden zusammenarbeite und dass es bald zu weiteren Festnahmen im Skandal kommen könnte. Er bestätigte, dass weitere Personen in Zusammenhang mit dem Skandal befragt worden seien. Es gebe jedoch keine anderen Verdächtige außer Gabriele, dem erschwerter Diebstahl vorgeworfen wird.

Vertrauliche Dokumente aus dem Vatikan entwendet

Die Weitergabe vertraulicher Informationen beschäftigt den Heiligen Stuhl, seitdem der italienische Journalist Gianluigi Nuzzi angebliche Geheimdokumente aus dem Vatikan veröffentlicht hat. In einem Buch mit dem Titel "Sua Santita" (Seine Heiligkeit) publizierte er nach eigenen Angaben "Geheimpapiere von Benedikt XVI.". Dazu gehören Briefe und Faxe sowie Gesprächsvorlagen für den Papst.

Die Verlagsgruppe "Chiarelettere", Herausgeberin von Nuzzis Buch, verteidigte am Donnerstag den Journalisten vom Vorwurf der Hehlerei in Zusammenhang mit der Veröffentlichung der vertraulichen Vatikan-Dokumente. "Nuzzi hat seine Pflicht als Journalist erfüllt und im Einklang mit den in Italien und in Europa geltenden Gesetzen Dokumente von allgemeinem Interesse an die Öffentlichkeit gebracht", hieß es in einer Presseaussendung des Verlags. (APA)

Werbung


Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Algeriens Armee tötete mutmaßlichen Geisel-Mörder
Die algerische Armee hat einen Extremisten getötet, der vor zwei Monaten an der Enthauptung einer französischen Geisel [...] mehr »
Putin empfing in Sotschi syrischen Außenminister
Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Mittwoch erstmals seit Beginn des syrischen Bürgerkriegs vor mehr als [...] mehr »
Prozess zu Brandanschlägen auf Heeres-Kfz vertagt
Ein 50-jähriger Unteroffizier, dem Brandanschläge auf Heeres-Kfz, Vandalenakte, Schmieraktionen und Drohungen gegen [...] mehr »
Klug zeigt sich erstaunt über Schaffers Kritik
Der Entfernung des Miliz-Präsidenten Michael Schaffer aus dem Beraterstab des Generalstabchefs Othmar Commenda sorgte [...] mehr »
Lukasek-Einvernahme im Westenthaler-Prozess
Mit der Einvernahme von Kurt Lukasek, jahrelanger enger Mitarbeiter von Peter Westenthaler, ist am Mittwoch im Wiener [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!