GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schweres Unwetter über Vorarlberg

Bregenz - Am späten Montagabend hat ein schweres Unwetter Vorarlberg heimgesucht. Die Feuerwehren im Unterland mussten 19 Mal ausrücken.
So wird das Wetter heute
Bichlers Wetter-Trend
Unwetter: Leserreporter-Bilder

Ein schweres Unwetter hat am Montag am späten Abend Teile Vorarlbergs heimgesucht. Los ging es gegen 21:00 Uhr  – innerhalb von wenigen Stunden hat die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle 19 Einsätze verzeichnet. Wie Robert Steurer gegenüber “Antenne Vorarlberg” berichtet, mussten die Feuerwehren von Hohenweiler bis Damüls ausrücken. Schwerpunkt sei aber im Leiblachtal und Bregenz bis Dornbirn gewesen. Keller wurden überschwemmt, Bäume umgeknickt und Geröll musste von der Straße entfernt werden. In Bregenz Schendlingen schlug ein Blitz in einen Baum ein – erste Befürchtungen, die Hauptschule sei betroffen, haben sich nicht bestätigt. Nähe der Hauptschule Riedenburg in Bregenz hat ein Blitz in einen Baum eingeschlagen. In Götzis wurde durch einen umgestürzten Baum eine Straße verlegt.

Ihr habt Fotos gemacht?  Schickt uns diese an aktuell@vol.at.

Dienstag wird wieder sonnig

Am Dienstag wird es wieder sonnig, aber etwas labiler als zuletzt und demnach auch schwüler, weil die Luftfeuchtigkeit etwas ansteigt. Das bedeutet, dass sich speziell im Gebirge im Tagesverlauf ein paar gewittrige Schauer bilden können. Tiefstwerte in Vorarlberg liegan am Dienstag bei 16 bis 21 Grad. Die Höchstwerte bei 26 bis 31 Grad.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Schweres Unwetter über Vorarlberg
Kommentare
Noch 1000 Zeichen