Akt.:

Rosberg im Abschlusstraining voran

Nico Rosberg auf Mercedes war im Abschlusstraining der Schnellste. Nico Rosberg auf Mercedes war im Abschlusstraining der Schnellste. - © AP
Mercedes-Pilot Nico Rosberg ist am Samstag im dritten und letzten freien Training für den Formel-1-Grand-Prix von Malaysia in Sepang der Schnellste gewesen.

 (2 Kommentare)

Der 27-jährige Deutsche erzielte in 1:36,877 Minuten die mit Abstand beste Zeit des bisherigen Wochenendes. Vier Zehntelsekunden hinter Rosberg überzeugten auch die Red-Bull-Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber mit den Plätzen zwei und drei.

McLaren beim letzten Training zurück

Australien-Sieger und WM-Leader Jenson Button begnügte sich mit Platz sechs, sein McLaren-Teamkollege Lewis Hamilton unmittelbar hinter Rekordweltmeister Michael Schumacher im Mercedes mit Rang neun. Am Vortag war Hamilton noch in beiden Trainingseinheiten der Schnellste gewesen. Das für die Startaufstellung maßgebliche Qualifying stand am Samstag ab 9.00 Uhr MEZ (live ORF eins, RTL und Sky) auf dem Programm.

Ergebnisse des dritten und letzten freien Trainings:

  1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:36,877 Min.
  2. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:37,320
  3. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:37,338
  4. Kimi Räikkönen (FIN) Lotus 1:37,356
  5. Romain Grosjean (FRA) Lotus 1:37,382
  6. Jenson Button (GBR) McLaren 1:37,404.

Weiter : 9. Lewis Hamilton (GBR) McLaren 1:37,776

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Jungstar Max Verstappen fix bei Toro Rosso
Red Bull hat sich eine der heißesten Formel-1-Zukunftsaktien gesichert. Das "kleine" Red-Bull-Team Toro Rosso hat den [...] mehr »
BayernLB lehnt Ecclestones 25-Millionen-Angebot ab
Die BayernLB hat das Angebot von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone zur Zahlung von 25 Millionen Euro überraschend [...] mehr »
Nur wenige Ecclestone-Millionen für BayernLB
Die BayernLB muss ihre Hoffnungen auf eine gigantische Entschädigung von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone wohl begraben. [...] mehr »
Ecclestone kämpft um sein Vermächtnis
Bernie Ecclestone kämpft um sein Vermächtnis in der Formel 1. Auch nach der Einstellung des Bestechungsprozesses in [...] mehr »
Prozess gegen Ecclestone wird eingestellt
Gegen die Rekordzahlung von 100 Millionen Dollar (74,50 Mio. Euro) wird der Schmiergeldprozess gegen Formel-1-Boss [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!