Mercedes-Erlkönig in Bregenz gesichtet

Akt.:
8Kommentare
Lesserreporter Josef machten diesen Schnappschuss auf der A14.
Lesserreporter Josef machten diesen Schnappschuss auf der A14.
Bregenz – VOL.AT-Leserreporter Josef hat auf der A14 bei Bregenz  einen Erlkönig von Mercedes gesichtet. Es könnte sich dabei um die neue S-Klasse handeln.

Ein sogenannter Erlkönig ist ein Prototyp eines Autos. Hersteller sind versucht, das genaue Aussehen dieser Prototypen so geheim wie nur möglich zu halten. Als dementsprechend selten gelten Aufnahmen von Erlkönigen.

Der Name “Erlkönig” selbst geht auf Goethe’s Ballade mit selbigem Titel zurück. Der Einstiegsvers “Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind” wurde von Journalisten der 50er Jahren umgedichtet.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Heroin aus dem Darknet nach Vo... +++ - Neues Direktorium für die Wirt... +++ - Erste Schneeflocken im Ländle +++ - Teddybärkrankenhaus kommt ins ... +++ - Tiere auf der Fahrbahn: Pfände... +++ - Seequartier Bregenz: Neue Plän... +++ - Opferschutz in Vorarlberg: Ang... +++ - Vorarlberg zahlte 2017 bereits... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf de... +++ - Kinderbetreuung: Vorarlberger ... +++ - Ermordete Schwangere in Vorarl... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - 29-jähriger Vorarlberger Schüt... +++ - Ohne Mama auf dem Schulweg: In... +++ - Vorarlberger Freiheitliche for... +++
8Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung