Akt.:

Markus Rogan: “Ich bewundere Hermann Maier”

Markus Rogan sieht Hermann Maier als sein Idol. Markus Rogan sieht Hermann Maier als sein Idol. - © APA

Markus Rogan sorgte mit seinem Ö3-Interview und der Aussage “Gute Sportler haben nicht viel im Kopf”, bei der er Hermann Maier als Beispiel heranzog, für Aufregung. Nun meldete sich der Schwimmer noch einmal selbst zu Wort.

Rogans Manager Ronald Leitgeb entschuldigte sich bereits öffentlich für das Interview seines Schützlings. Nun meldete sich der Schwimmer selbst zu Wort und erklärte dem Ö3-Sportreporter Gerhard Prohaska den Sinn seiner Aussage: “Ich habe nur gesagt, dass ein Sportler dann am besten ist, wenn er seinen Kopf im richtigen Moment ausschalten kann. Ich bewundere den Hermann, wie er das immer wieder geschafft hat.”

Markus Rogan muss zu ÖOC-Präsident zum Rapport

Außerdem bewundere er den Skistar bereits seit 10 Jahren (“Er ist mein großes Idol”). Im Ö3-Wecker meldete sich am Mittwoch ÖOC-Präsident Karl Stoss zu Wort: “Wenn er dann seine Rennen vorüber hat, dann werden wir mal unter vier Augen ein ernstes Gespräch führen. Das finde ich charakterlos, das macht man nicht und macht es schon gar nicht über die Öffentlichkeit”.

Das gesamte Interview zum Nachhören gibt es online unter oe3.ORF.at.

(OTS/Red)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Vanek-Assist bei Minnesota-Niederlage
In der nordamerikanischen Eishockey-Liga (NHL) hat es Samstagnacht für Thomas Vanek und seine Mínnesota Wild eine [...] mehr »
Juventus wahrte Drei-Punkte-Vorsprung auf Roma
Juventus Turin hat in der italienischen Serie A die drei Zähler Vorsprung auf Verfolger AS Roma gewahrt. Nachdem sich [...] mehr »
Messi knackte Zarra-Rekord – Real ohne Probleme
Lionel Messi hat im spanischen Fußball-Oberhaus den Allzeit-Torrekord geknackt. Der argentinische Superstar des FC [...] mehr »
Bayern gegen Hoffenheim souverän
Der FC Bayern München hat seinen Siegeszug in der deutschen Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Der Tabellenführer [...] mehr »
Chelsea feierte mit 2:0 dritten Sieg in Folge
Chelsea ist in der englischen Fußball-Premier-League weiterhin nicht zu stoppen. Die ungeschlagenen Londoner setzten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!