GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Markus Rogan: "Ich bewundere Hermann Maier"

Markus Rogan sieht Hermann Maier als sein Idol.
Markus Rogan sieht Hermann Maier als sein Idol. ©APA
Markus Rogan sorgte mit seinem Ö3-Interview und der Aussage "Gute Sportler haben nicht viel im Kopf", bei der er Hermann Maier als Beispiel heranzog, für Aufregung. Nun meldete sich der Schwimmer noch einmal selbst zu Wort.
Rogans Skandal-Auftritte
Rogan ätzt gegen Maier

Rogans Manager Ronald Leitgeb entschuldigte sich bereits öffentlich für das Interview seines Schützlings. Nun meldete sich der Schwimmer selbst zu Wort und erklärte dem Ö3-Sportreporter Gerhard Prohaska den Sinn seiner Aussage: “Ich habe nur gesagt, dass ein Sportler dann am besten ist, wenn er seinen Kopf im richtigen Moment ausschalten kann. Ich bewundere den Hermann, wie er das immer wieder geschafft hat.”

Markus Rogan muss zu ÖOC-Präsident zum Rapport

Außerdem bewundere er den Skistar bereits seit 10 Jahren (“Er ist mein großes Idol”). Im Ö3-Wecker meldete sich am Mittwoch ÖOC-Präsident Karl Stoss zu Wort: “Wenn er dann seine Rennen vorüber hat, dann werden wir mal unter vier Augen ein ernstes Gespräch führen. Das finde ich charakterlos, das macht man nicht und macht es schon gar nicht über die Öffentlichkeit”.

Das gesamte Interview zum Nachhören gibt es online unter oe3.ORF.at.

(OTS/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Magazin Sport Meldungen
  3. Markus Rogan: "Ich bewundere Hermann Maier"
Kommentare
Noch 1000 Zeichen