Ländle-Musiker produzieren CD für Japan-Hilfe

Von Nina Bühler
Ländle-Musiker produzieren CD für Japan-Hilfe
Rankweil/Göfis - Eine Hilfsaktion der besonderen Art haben sich Musiker nach der Katastrophe in Japan ausgedacht. Durch eine CD mit namhaften Vorarlberger Musikern soll den Opfern der Katastrophe geholfen werden. VOL Live sprach mit Sharine O’Neill, der Initiatorin der CD, und Ekkehard Breuß, Tonstudio Ekkmann-Sounds.

Bis Mitte Mai wird eine spezielle Doppel-CD mit Songs renommierter Vorarlberger Bands und Musiker auf den Markt kommen. Die Idee für diese Hilfsaktion für das von Erdbeben und Tsunami gebeutelte Japan kam von Sharine O’Neill, welche selbst auch einen Song für die CD gespendet hat: „Als die Bilder von der Katastrophe um die Welt gingen, wollten wir einfach helfen und die beste Methode ist immer noch gezielte Gelder den Opfern zur Verfügung zu stellen.“

Namhafte Bands und Musiker

Musik als Sprachrohr und als Maßnahme für eine Spendenaktion alleine genügte jedoch nicht. „Wir haben daraufhin versucht die bekanntesten Bands und Musiker Vorarlbergs mit einem Song für dieses Album zu gewinnen“, schildert die Musikerin im VOL Live Interview. Ein voller Erfolg, da die meisten der Musiker sich bereitwillig auf das Projekt einließen. „Manche Songs wurden in meinem Studio aufgenommen und beziehen sich daher auch thematisch auf die CD“, so Ekkehard Breuß, selbst Produzent und Musiker. Auch er hat sich von der Idee anstecken lassen. „Wir konnten unter anderen die Band HMBC, Michael Köhlmeier, Stemmeisen & Zündschnur, Schellinski und viele mehr für unsere CD gewinnen“, freut sich Ekkehard Breuß. Teilweise darf sich das Ländle auf neue Stücke dieser und weiterer Bands freuen.

Präsentation Mitte Mai

Der Erlös der CD wird dem Roten Kreuz zur Verfügung gestellt. Durch diese Spenden sollen dringend benötigte Hilfsmaßnahmen getroffen werden wie Medikamente, Notunterkünfte und auch für die Hilfe von Kinder und Senioren soll Sorge getragen werden. „Wir suchen nun neben den bisherigen Sponsoren auch weitere, die sich an der Umsetzung dieses Projektes beteiligen“, schildert Sharine O’Neill.

In den nächsten Tagen soll das Spendenkonto eingerichtet werden, wo nicht nur der Erlös aus den CD’s sondern auch sonstige Spenden für Japan eingehen können. „Wir hoffen, durch Musik positive Energien zugunsten der Hilfe in Japan freisetzen zu können“, resümiert die Künstlerin.

Video: Interview mit Sharine O’Neill

Video: Interview mit Ekkehard Breuß, Tonstudio

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neues Direktorium für die Wirt... +++ - Erste Schneeflocken im Ländle +++ - Teddybärkrankenhaus kommt ins ... +++ - Tiere auf der Fahrbahn: Pfände... +++ - Seequartier Bregenz: Neue Plän... +++ - Opferschutz in Vorarlberg: Ang... +++ - Vorarlberg zahlte 2017 bereits... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf de... +++ - Kinderbetreuung: Vorarlberger ... +++ - Ermordete Schwangere in Vorarl... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - 29-jähriger Vorarlberger Schüt... +++ - Ohne Mama auf dem Schulweg: In... +++ - Vorarlberger Freiheitliche for... +++ - Vorarlberg: Unfall nahe Pfände... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung