Hoppala von Bundespräsident Fischer bei seiner Festspiel-Eröffnungsrede

Akt.:
31Kommentare
Bundespräsident Heinz Fischer eröffnete die "Bregenzer Festspiele 2011".
Bundespräsident Heinz Fischer eröffnete die "Bregenzer Festspiele 2011". - © VOL.AT
Bregenz – Kleine Stilblüte am Rande der 67. Festspiel-Eröffnung in Bregenz: Tatsächlich erklärte Bundespräsident Fischer die “Bregenzer Festspiele 2011” für eröffnet, worauf ihm das versammelte Publikum “12” zuraunte.

Bundespräsident Heinz Fischer erinnerte in seiner Eröffnungsrede getreu dem Motto der Festspiele nicht nur an die Zukunft, sondern offenbar auch an die Vergangenheit. In seinem Schlusssatz erklärte er “die Bregenzer Festspiele 2011” für eröffnet. Bei den folgenden Zurufen aus dem Publikum spitzte der Bundespräsident die Ohren, fragte “2000?”, wiegte den Kopf und meinte anschließend lächelnd: “Ich lass’ mit mir handeln”. Er sei ja schon froh, dass ihm nicht dasselbe passiert sei wie 2008, als er in Bregenz von den “Salzbu… Festspielen” gesprochen hatte. Sowohl Fischer als auch die Festspielgäste nahmen seinen Versprecher mit viel Humor.

Rede von Bundespräsident Fischer

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Binnenbecken ohne Hohentwiel: ... +++ - Vorarlberger Projekt "Füreinan... +++ - Vorarlberger Gemeinden dürfen ... +++ - Armutskonferenz präsentiert ne... +++ - Notruf-Nummern funktionieren d... +++ - "Tag der Schüler" in der Walga... +++ - Hacker-Angriff legte Schoko-Pr... +++ - Behinderte: WKÖ bei Einstellun... +++ - Zwei Jahre Gefängnis für neuer... +++ - Anklage: Sexuelle Gewalt im Zu... +++ - "Tag der Schulen" in der Walga... +++ - Einbrüche in mehrere Vorarlber... +++ - Lebensretter Johannes Purin im... +++ - Bayerische Polizei nahm gesuch... +++ - Der SCR Altach im Europacup: V... +++
31Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung