GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spielabbruch auf der Birkenwiese

Symbolbild: Das Unter-13-Spiel FC Dornbirn und FC Hard wurde in der Schlussminute abgebrochen.
Symbolbild: Das Unter-13-Spiel FC Dornbirn und FC Hard wurde in der Schlussminute abgebrochen. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Dornbirn. Das Meisterschaftsspiel der Unter-13-Jährigen zwischen FC Mohren Dornbirn und FC Hard wurde beim Stand von 2:3 für die Gäste in der Schlussminute abgebrochen.

Unschöne Szenen gab es vergangenes Wochenende auf der Dornbirner Birkenwiese bei einem Nachwuchsspiel. Die Partie der ersten Leistungsgruppe im Unter-13-Bereich FC Mohren Dornbirn und FC Hard wurde vom Unparteiischen in der letzten Spielminute beim Stand von 2:3-Toren für Hard abgebrochen. Nun wird die VFV-Struma in ihrer heutigen Sitzung (18 Uhr, VFV Geschäftsstelle Hohenems) darüber befinden und ein Urteil bekanntgeben. Es ist mit einer Geldstrafe für den Heimverein FC Mohren Dornbirn zu rechnen.

Grund für den Spielabbruch: In der letzten Minute der Begegnung wurde ein FC Dornbirn Spieler von einem Hard-Kicker – vermutlich in der Nähe des Strafraum schwer gefoult – und daraufhin haben Eltern das Spielfeld betreten und den Unparteiischen beschimpft. Der Schiri sah sich nicht mehr in der Lage das Bewerbsspiel zu Ende zu bringen und brach das Meisterschaftsspiel ab. Für Dornbirn und Hard war es die zweite Partie im laufenden Bewerb, beide hatten den Auftakt verloren. 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Unterhaus
  3. Spielabbruch auf der Birkenwiese
Kommentare
Noch 1000 Zeichen