Gina-Lisa Lohfink: Verurteilt wegen falscher Verdächtigung

Akt.:
17Kommentare
Gina-Lisa Lohfink im Amtsgericht Tiergaten in Berlin.
Gina-Lisa Lohfink im Amtsgericht Tiergaten in Berlin. - © APA/DPA/Jörg Carstensen
In einem aufsehenerregenden Prozess wurde das deutsche Model Gina-Lisa Lohfink wegen falscher Verdächtigung verurteilt. Sie hatte zwei Männer beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben.

Das Urteil sieht eine Geldstrafe von 80 Tagessätzen je 250 Euro, insgesamt 20.000 Euro, für Lohfink vor. Das Model hatte dem früheren VIP-Manager Sebastian C. und dem Fußballer Pardis F. vorgeworfen, sie vergewaltigt zu haben. Pardis F. hatte zuvor ein Video ins Internet gestellt, das zeigte, wie die beiden Männer Sex mit dem Model hatten. F. hat den Strafbefehl wegen der Verbreitung des Videos akzeptiert, er und Sebastian C. streiten den Vergewaltigungsvorwurf allerdings ab. “Ja, wir waren zu dritt. Aber es war immer einvernehmlich“, sagte Pardis F. vor Gericht aus.

Wie die “Bild”-Zeitung berichtet, sagte Lohfink nach dem Urteil unter Tränen: “Ich mache jetzt Abitur und will studieren.” Sie sei “nicht hier, um berühmt zu werden”.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit keine K.O.-Tropfen verwendet

“Frau Lohfink ist nicht Opfer einer Sexualstraftat geworden. Sie hat gelogen und Ermittler bewusst in die Irre geführt”, sagte Staatsanwältin Corinna Gögge Medienberichten zufolge. Ein Gutachten hatte zuvor ergeben, dass der Einsatz von K.O.-Tropfen mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden könne. Gina-Lisa Lohfink sei in der entsprechenden Nacht wach, ansprechbar und orientiert gewesen. Das ergebe sich aus Videoaufnahmen aus der Nacht.

Der Fall hatte unter anderem die “Nein heißt Nein”-Debatte über ein strengeres Sexualstrafrecht befeuert, das der deutsche Bundestag im Juni beschlossen hat.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- „Schlechteste Anmache aller Ze... +++ - Vier Personen aus Bregenzer Ac... +++ - Staubecken I in Latschau soll ... +++ - Schruns: Gaukler und Ritter be... +++ - Neue Deckaufbauten für MS Öste... +++ - Zahlreiche Feuerwehreinsätze n... +++ - Ehedrama in Mäder – Anklage st... +++ - Frauenquote abschaffen - Manne... +++ - Zweitbeste Saison für Bregenze... +++ - Barcelona: Vorarlberger erlebt... +++ - Achtung am Freitag Abend - Gew... +++ - Vorarlberg: Tödlicher Motorrad... +++ - Vorarlbergerin in Barcelona er... +++ - Antenne Vorarlberg testet den ... +++ - “In 6 Sekunden auf den höchste... +++
17Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung