Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fahrverbot bei Campus Schendlingen mit Startschwierigkeiten

Bevor das Fahrverbot in Kraft trat, kam es vor der Schule oft zu gefährlichen Verkehrssituationen.
Bevor das Fahrverbot in Kraft trat, kam es vor der Schule oft zu gefährlichen Verkehrssituationen. ©Privat
Vor knapp einem Monat ist vor der Schule Schendlingen ein Durchfahrtsverbot in Kraft getreten. Nun sind die ersten Veränderungen spürbar.

Rund 600 Schüler besuchen dieses Jahr die Volksschule und die beiden Mittelschulen am Campus Schendlingen. In der Vergangenheit kam es am Morgen vor der Schule oft zu gefährlichen und unübersichtlichen Verkehrssituationen.

Video gegen Helikoptereltern

Dabei gilt vor der Schule während der Unterrichtszeiten ein Fahrverbot. Auch für Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen wollen. Gerade am Beispiel des Campus Schendlingen wirbt das Land Vorarlberg für einen sicheren Schulweg und weniger Autoverkehr vor den Schulen.

Fahrverbot ist erfolgreich

Auch im Bürgerforum beschwert man sich über die Fahr- und Parksituation rund um die Schule. Im VOL.AT-Interview erzählt Schuldirektor Bruno Jagg, dass das Fahrverbot in der Wuhrwaldstraße schon erste Erfolge erzielt. Wie ein Lokalaugenschein zeigt, wird das Fahrverbot dennoch nicht von allen akzeptiert.

Ähnliche Projekte auch bei anderen Schulen geplant

Laut Clemens Gössler aus der Abteilung Stadtplanung und Mobilität in Bregenz handelt es sich beim Gut-Geh-Weg der Schule Schendlingen um ein Pilotprojekt. Die Ergebnisse der Verkehrszählungen an den meist befahrenen Straßen vor der Schule zeigen schon die ersten Verbesserungen. Der Hol-und Bringverkehr konnte schon reduziert werden. Nachdem auch von der Bevölkerung nur gute Rückmeldungen vernommen wurden, werden ähnliche Projekte nun auch bei anderen Schulen geplant.

Das Projekt ist eine Win-win-Situation. Die Anrainer profitieren von der beruhigten Verkehrssituation vor ihren Häusern und die Eltern haben die Gewissheit, dass ihre Kinder sicher in der Schule ankommen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fahrverbot bei Campus Schendlingen mit Startschwierigkeiten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen