GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Deutsche wegen Zuhälterei verurteilt

4000 Euro und sechs Monate bedingt für eine 66-jährige Deutsche wegen Zuhälterei.
4000 Euro und sechs Monate bedingt für eine 66-jährige Deutsche wegen Zuhälterei. ©VOL.AT/Paulitsch
Am Landesgericht Feldkirch wurde heute eine 66-jährige Deutsche wegen Zuhälterei schuldig gesprochen. Die vierfach Vorbestrafte zeigte sich geständig, zumindest Hilfsdienste ausgeführt zu haben.
Zuhälterei-Prozess
Zuhälterin vermittelte Prostituierte
Zuhälterei-Prozess: Bilder aus dem Gerichtssaal

Die Dame war zwar nicht die treibende Kraft, fuhr die Mädchen aber zu ihren Freiern und holte sie auch wieder dort ab. Ihrer Verantwortung, sie habe anfangs nicht gewusst, was die Mädchen machten, glaubte Richter Peter Mück nicht. Das Geständnis und die untergeordnete Rolle wertete Richter Peter Mück allerdings mildernd.

Wegen Zuhälterei gab es eine Geldstrafe von 4000 Euro, sechs Monate Haft wurden bedingt ausgesprochen. Die Verfahren gegen die Hauptakteurin und eine weitere Helferin wurde ausgeschieden. Hier muss noch etliche male verhandelt werden, da die Damen nur bedingt Schuldeinsicht zeigen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Deutsche wegen Zuhälterei verurteilt
Kommentare
Noch 1000 Zeichen