Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Aus für "Horizon Field"

Eisenmänner-Verein versuchte es mit neuer Strategie.
Eisenmänner-Verein versuchte es mit neuer Strategie. ©Berchtold
Schwarzach - Der Verein zur Erhaltung des Kunstprojektes „Horizon Field“ wollte über die Bezirkshauptmannschaften noch mehr Zeit für die "Eisenmänner" gewinnen. Ein Verbleib bis 2014 wollte erreicht werden. Doch jetzt sieht alles anders aus.
Verbleib bis 2014 beantragt
Eisenmänner ziehen im Juli ab
Alles zu den "Eisenmännern"
Das waren unsere "Eisenmänner"
Gomley-Eisenmann wurde Penis abgetrennt

Der Verein zur Erhaltung des Gormley-Kunstobjektes im Arlberggebiet hat beschlossen, die Bemühungen um einen Erhalt der Landschaftsinstallation mit 100 Eisenskulpturen des britischen Künstlers Antony Gormley einzustellen. Die Kulturhäuserbetriebsgesellschaft wird die Installation nach Vereinbarung Ende Juli abbauen.

VOL.AT, VN/Christa Dietrich

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gormley
  • Das Aus für "Horizon Field"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen