GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bauprojekt Wälderhalle abgelehnt, bevor es präsentiert wurde?

Die Spieler des EHC Bregenzerwald werden noch länger auf die eigene Halle warten müssen
Die Spieler des EHC Bregenzerwald werden noch länger auf die eigene Halle warten müssen ©Stiplovsek
Seit Jahren hoffen die Eishockeyspieler des EHC Bregenzerwald auf eine eigene Halle. Bis gestern schien ein geeigneter Standort gefunden. Platzt der Traum erneut?
Rückendeckung für Wälderhalle
Wälderhalle kommt nicht nach Alberschwende

Laut ORF Vorarlberg lehnt die Republik das Bauprojekt Wälderhalle in der Bregenzerach ab. Das Projekt sei weder mit der Widmung der Fläche noch mit dem Hochwasserschutz vereinbar, sage Wilfried Schimon, Leiter der Sektion Wasserwirtschaft im Lebensministerium. Auf VOL.AT-Nachfrage bestätigt Schimon, dass er den geplanten Standort an der Bregenzerach nicht für wünschenswert hält: “Die Halle wäre zu nahe an der Hochwasserschutzverbauung. Noch dazu stünde die Halle samt Parkplätzen und Zufahrtstraßen auf einem Gebiet, dass als Hochwasserabflussraum festgelegt ist.”

Hier sollte die Halle gebaut werden:

w-halle
w-halle
halle3
halle3

Ärger beim EHC

Für Unmut sorgt der Orf-Bericht beim EHC-Obmann Guntram Schedler: “Das Bauprojekt wurde noch gar nicht präsentiert. Wie soll die Wälderhalle da bereits abgelehnt worden sein.” Man müsse die Präsentation des Projektes abwarten, es sei noch nichts entschieden. Deshalb wurde kurzfristig eine Pressekonferenz einberufen.

“Unnütze Planungskosten sparen”

Tatsächlich obliegt die endgültige Entscheidung der Baubehörde des Landes Vorarlberg. Schimon sagt, dass ihn Journalisten zu einer Stellungnahme aufgefordert haben. Die Stellungnahme erachte er durchaus als sinnvoll: Durch das frühzeitige Nein können in den planenden Stellen “unnütze Kosten gespart” werden: “Wir wissen was ungefähr geplant ist. Damit sind wir als Vertreter des öffentlichen Wassergebietes nicht einverstanden.” Das Land Vorarlberg werde schließlich die Entscheidung seiner Abteilung, also das Nein, berücksichtigen.

Lesen Sie auch: Wälderhalle kommt nicht nach Alberschwende

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Bauprojekt Wälderhalle abgelehnt, bevor es präsentiert wurde?
Kommentare
Noch 1000 Zeichen