Auch ÖVP-Klubchef Lopatka vor dem Aus?

22Kommentare
Team "Neue Volkspartei": Auch ÖVP-Klubobmann Reinhold Lopatka droht die Auswechslung.
Team "Neue Volkspartei": Auch ÖVP-Klubobmann Reinhold Lopatka droht die Auswechslung. - © APA/HERBERT NEUBAUER
Offenbar treibt ÖVP-Parteiobmann Sebastian Kurz den Umbau seiner “neuen Volkspartei” weiter voran. Laut Medienberichten unter Berufung auf Partei-Insider soll auch Parlamentsklubchef Reinhold Lopatka seinen Stuhl räumen müssen.

Es rumort weiterhin in der ÖVP. Laut einem “Heute”-Bericht unter Berufung auf Insider soll nun auch der Chef des schwarzen Parlamentsklubs und der Stellvertreter als Bundesobmann von Sebastian Kurz, einen Maulkorb verpasst bekommen haben.

Nicht mehr involviert

Lopatka soll demnach bereits nicht mehr in Bundesangelegenheiten der Partei eingebunden sein und sich in sein Heimatbundesland Steiermark zurückgezogen haben. Als möglicher Nachfolger werde dessen derzeitiger Stellvertreter, ÖAAB-Chef August Wöginger, gehandelt.

Eine offizielle Stellungnahme gibt es allerdings noch nicht.

(red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Auto hat sich in D... +++ - Mathias "Alpinfitness" Nesenso... +++ - 24-Stunden im Zeichen der Bull... +++ - Vorarlberg: Verdächtiges Gepäc... +++ - Vorarlberg: Baggerfahrer von S... +++ - Tour de Hoffnung: 26.000 Euro ... +++ - Krankenhauspass wird zum grenz... +++ - Rumänische Einbrecher durch Ha... +++ - Seedomizil in Lochau feiert er... +++ - Feuerwehrübung in Schnifis +++ - "The Cage": Lions Dornbirn und... +++ - Zeugen von Fahrraddiebstahl in... +++ - Hitzewelle: Aufruf zum sparsam... +++ - Vorarlberger Polizei nahm 19 D... +++ - Rossbremsen werden zur Plage f... +++
22Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung