12 Zahlen und Fakten zur Erfolgssendung “Wetten, dass.. ?”

Von Daniela Fritz (VOL.AT)
Akt.:
1Kommentar
Noch drei Sendungen, dann ist Schluss für "Wetten, dass..?". Noch drei Sendungen, dann ist Schluss für "Wetten, dass..?". - © DPA
“Wetten, dass..?” bewegte mehrere Jahrzehnte die Zuschauer. Die Show macht aber nicht nur durch spektakuläre Wetten auf sich reden, zu ihrer Geschichte gibt es viele denkwürdige Ereignisse und Rekorde. Wir haben 12 Zahlen und Fakten zu der Erfolgssendung zusammengetragen:

1. 33 Jahre “Wetten, dass..?

 ZDF
ZDF
 

Am 14. Februar 1981 strahlte das ZDF in Kooperation mit dem ORF und SF die Erfolgssendung zum ersten Mal aus. Der damalige Höhepunkt war die Wette von Kandidat Hans Oßner, der eine Wärmeflasche solange aufblies, bis sie platzte. In den ersten Sendungen durften noch 1000 ausgewählte Zuschauer telefonisch einen Tipp abgeben.

2. 4 Moderatoren

AP AP ©

Frank Elstner, der das Konzept der Show anscheindend in nur zwei Stunden einer schlaflosen Nacht entwickelte, moderierte die Sendung bis 1987. Die 39 Ausgaben unter Elstner waren jene mit den höchsten Einschaltquoten. Am 4. April 1987 übergab er an Thomas Gottschalk, der bis 1992 durch das an seinen Moderationsstil angepasste “Wetten, dass..?” führte.

AP AP ©

Als Gottschalk 1992 zu RTL wechselte, übernahm Wolfgang Lippert. Dieser war aber unter den Zuschauern umstritten und wurde nach nur neun Ausgaben wieder durch Gottschalk ersetzt. Seine letzte Sendung hatte Lippert am 27. November 1993 in Rostock.

DPA DPA ©

Im Januar 1994 war Gottschalk als Moderator zurück, er blieb der Sendung 22 Jahre erhalten. Als im Februar 2011 der Kandidat Samuel Koch während der Sendung einen schweren Unfall erlitt und daraufhin gelähmt war, entschloss sich Gottschalk zum Rücktritt. Auch Michelle Hunziker, die dem Moderator seit 2009 zur Seite stand, beendete mit Gottschalk ihre Arbeit.

DPA DPA ©

Ein Jahr lang dauerte die Suche nach einem Nachfolger. Die Wunschkandidaten Hape Kerkeling und Jörg Pilawa lehnten ab, jedoch konnte mit Markus Lanz doch noch ein Moderator gefunden werden. Er moderierte die Sendung seit Oktober 2012 mit seiner Assistentin Cindy aus Marzahn, die später jedoch wieder ausstieg. Vor zwei Tagen kündigte Lanz das Ende der Show nach drei weiteren Episoden an.

3. 212(+3) Episoden

DPA DPA ©

Bis zum heutigen Tag wurden 212 Episoden der Erfolgssendung “Wetten, dass..?” ausgestrahlt. Laut dem ZDF folgen bis Jahresende noch drei weitere Ausgaben, dann soll für immer Schluss mit der Sendung sein. Die Rechte behält der Sender jedoch.

4. 10 internationale Ableger

wannabet

Das Format ist Vorbild für zahlreiche Ableger im Ausland. So gibt es in China, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Belgien, Polen, Spanien, den USA, Russland sowie Griechenland ähnliche Sendungen.

5. Zuschauerrekord bei 23,42 Millionen

DPA DPA ©

Bis 1987 erreichte die Sendung ein Jahresmittel von mehr als 20 Millionen Zuschauer. Einen absoluten Rekord verzeichnete man bei “Wetten, dass..?” am 9. Februar 1985 mit 23,42 Millionen Zuschauern. Seit den 2000-ern sanken die Einschaltquoten jedoch nach und nach. Ihren absoluten Tiefststand erreichte die Sendung vom 22. Februar 2014 mit nur 5,85 Millionen Zuschauern.

6. Überziehungen und Verspätungen

DPA DPA ©

Schon Frank Elstner überzog mehrmals Sendungen und machte dies zu einem Charakteristikum von “Wetten, dass..?”. Auf die Spitze trieb es aber Thomas Gottschalk, der die Ausgabe vom 8. Dezember 1996 um 73 Minuten überzog. Bis zur Sommerausgabe 2011 wurden insgesamt 3851 Minuten in der Sendungsgeschichte überzogen. In Sachen Verspätungen schoss Paris Hilton im Mai 2005 den Vogel ab: Die Hotelerbin erschien kommentarlos sieben Minute vor Ende der Sendung.

7. Häufigste Wettpatin

DPA DPA ©

Mit zehn Auftritten als Wettpatin war die deutsche Schauspielerin Iris Berben am häufigsten in der Sendung vertreten. Ihr folgen mit neun Auftritten Otto Waalkes und Till Schweiger.

8. Künstlerauftritte

AP AP ©

Noch vor Udo Jürgens und Herbert Grönemeyer führt Peter Maffay die Liste der am häufigsten eingeladenen Künstler an. Insgesamt hatte der Sänger 17 Auftritte in der Show. Auch oft vertreten sind Robbie Williams, Joe Cocker oder die Backstreet Boys. Die Boyband Take That hatte im März 1996 sogar ihren letzten Deutschland-Auftritt vor der damaligen Trennung bei “Wetten, dass..?”.

9. 20-jähriges Show-Jubiläum in Dornbirn

AP AP ©

“Wetten, dass..?” wird aus unterschiedlichen Städten in Deutschland und Österreich, bis 2012 auch aus der Schweiz gesendet. Die häufigsten Austragungsorte waren Basel und Saarbrücken, wo jeweils 12 Sendungen gedreht wurden. Auch in Vorarlberg war die Show zu Gast: Im März 2001 wurde das 20-jährige Jubiläum mit einer fast fünfstündigen Show in Dornbirn gefeiert.

10. 552.882 Euro Spenden während einer Sendung

Sascha Baumann/ZDF Sascha Baumann/ZDF ©

Eine besondere Wette hatte Markus Lanz im Juni 2013 verloren. Er wettete, dass die Zuschauer bis zum Ende der Sendung nicht 500.000 Euro für die Hochwasseropfer in Mitteleuropa spenden würden. Insgesamt kamen während dieser Ausgabe aber dann doch 552.882 Euro zusammen.

11. Hohe Produktionskosten

Sascha Baumann/ZDF Sascha Baumann/ZDF ©

Im Schnitt kostet die Produktion einer Sendung rund 2 Millionen Euro. In besonderen Fällen, beispielsweise bei mehreren Außenwetten, können die Kosten auch 2,5 Millionen Euro betragen. Auch ein Grund für das Ende von “Wetten, dass..?”, denn der Aufwand für eine solch große Show steht nicht mehr im Verhältnis zu den Zuschauerzahlen.

12. 3 Protestaktionen

Die Show wurde mehrmals als Plattform für Proteste genutzt. So etwa im Dezember 1984, als Umweltaktivisten in Bremen mit einem Transparent mit der Aufschrift „Nicht wetten – Donauauen retten” vor die Kamera rannten. Der damalige Moderator Frank Elstner liess die Demonstranten gewähren und ihr Anbringen vorbringen. Zehn Jahre später warfen ebenfalls Umweltaktivisten ein Transparent mit der Aufschrift “Umweltsaalwette” ab.

Im Oktober 2004 rief der Zuschauer Andreas Roy immer wieder aus dem Publikum: “Thomas, tu Buße!”. Roy fiel bereits mehrmals wegen Störungen in Gottesdiensten und Kunstausstellungen auf und hatte Hausverbot in deutschen Kirchen.

 

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Mehr auf vol.at

Werbung

Bitte Javascript aktivieren!