AA

Zwölf neue OP-AssistentInnen

Zwölf neue OP-AssistentInnen erhielten bei der Abschlussfeier ihre Zeugnisse.
Zwölf neue OP-AssistentInnen erhielten bei der Abschlussfeier ihre Zeugnisse. ©KHBG
Zwölf frisch gebackene OP-AssistentInnen erhielten bei der Abschlussfeier in der Krankenpflegeschule Feldkirch ihr Zeugnis für den einjährigen Lehrgang. Sanitätsdirektor Dr. Wolfgang Grabher hob in seiner Rede die Wichtigkeit des Berufes hervor.
Abschluss OP-AssistentInnen-Ausbildung

Besonders erfreut zeigte er sich über zwei Absolventinnen in der bisherigen „Männerdomäne“.

An den Landeskrankenhäusern kommen OP-AssistentInnen in allen Fachbereichen zum Einsatz, in denen Operationen durchgeführt werden. Der Arbeitsbereich reicht dabei von der ambulanten Tageschirurgie bis zu mehrstündigen Operationen. Egal ob es um das Vorbereiten der PatientInnen oder um das Herrichten der Geräte geht, OP-AssistentInenn haben eine verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe im OP-Team. 

Den AbsolventInnen, von denen die Hälfte die Ausbildung mit Auszeichnung bestanden hat, gratulierten auch Chefarzt Prim. Dr. Etienne Wenzl, Dr. Guntram Rederer (Direktor der Krankenpflegeschule Feldkirch), Dir. Harald Maikisch (Direktor LKH Feldkirch) sowie Pflegedirektor Michael Schneffknecht und sein Stellvertreter Bernd Schelling.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Zwölf neue OP-AssistentInnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen