AA

Zweites Gleis zwischen Hard und Lauterach verlegt

2000 Tonnen schwere und 750 Meter lange Spezialbaumaschine
2000 Tonnen schwere und 750 Meter lange Spezialbaumaschine ©ÖBB
Die Arbeiten zum Ausbau der Bahnstrecke zwischen Lustenau und Lauterach haben das nächste Etappenziel erreicht.
Gleis zwischen Hard und Lauterach verlegt

Gleich nach Ostern wurde das zweite Gleis zwischen Lauterach und Hard verlegt. Zum Einsatz kam eine 2.000 Tonnen schwere und 750 Meter lange Spezialbaumaschine.

Im Herbst 2019 haben die ÖBB mit den umfangreichen Bauarbeiten am zweigleisigen Ausbau der Eisenbahnstrecke auf dem 2,6 Kilometer langen Abschnitt zwischen den Gemeinden Hard und Lauterach begonnen.

2.000 Tonnen schwere Spezialmaschine im Einsatz

Im Streckenabschnitt zwischen Lauterach und Hard haben die ÖBB kürzlich das neue, zweite Gleis verlegt. Für die Umsetzung dieser Arbeiten war der so genannte Schnellumbauzug (SUZ) unterwegs. Die rund 2000 Tonnen schwere und insgesamt 750 Meter lange Maschine bewegte sich dabei im Schritttempo ihrem Ziel entgegen und verlegte dabei das neue Gleis, über das später die Züge rollen sollen, in die endgültige Position. Insgesamt hat die Maschine 3364 Laufmeter Schienen und 2933 Schwellen komplett neu verlegt.

Die Streckensperre dauert noch bis zum 1. Juni an. In dieser Zeit kommen weitere schienengebundene Großbaumaschinen zum Einsatz. Auch das bestehende Streckengleis zwischen Hard und Lauterach wird abgetragen und durch ein neues ersetzt und auch im weiterhin eingleisigen Abschnitt zwischen Hard und dem Bahnhof Lustenau werden neue Gleise verlegt.

Schienenersatzverkehr

Für die Dauer der Streckensperre verkehren anstelle der S-Bahn-Züge die Busse des Schienenersatzverkehrs, wodurch mit einer Fahrzeitverlängerung von rund 15 Minuten zu rechnen ist.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zweites Gleis zwischen Hard und Lauterach verlegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen