AA

Zweiter Teil der Straßensanierung in Bregenz

Bregenz - Mit viel Stau und Ärger (über völlig unzureichende "Warnungen" der Autofahrer) ging die erste Woche der Straßensanierung in Bregenz über die Bühne.

Am Montag begann die zweite Woche der Umleitungen (siehe Grafiken oben) und am Freitag soll das Problem dann wieder beseitigt sein, ab 6 Uhr früh soll dann der Verkehr wieder „normal“ über die Seestraße rollen.

Auch am Tag Probleme

Unsere Grafiken zeigen die nächtlichen Totalsperren mit den erforderlichen Umleitungen an. Außer acht gelassen wird in den Informationen jedoch der Umstand, dass es auch tagsüber zu Behinderungen im Verkehrsablauf kommt, weil die Stadtstraße natürlich nur eingeschränkt zur Verfügung steht. Abschnittweise nur zwei, statt vier Fahrspuren.

Mit der Kirche ums Dorf

Die Bauphasen 3 und 5 sind die beiden kritischen, weil in dieser Zeit die Autofahrer aus Richtung Lochau „mit der Kirche ums Dorf“ sprich: nur via Bahnhofskreuzung, St. Anna-Straße, Weiherstraße in die Stadt gelangen können, weil die Montfortstraße im unteren Abschnitt gesperrt ist. Hier ist doch dringend angeraten, via Pfändertunnel und Weidachknoten die Stadt anzufahren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Zweiter Teil der Straßensanierung in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen