AA

Zweite Semesterferienwoche wieder deutlich winterlicher

Bregenz - Keine föhnigen 14 Grad mehr: Am Wochenende bricht der Föhn zusammen und es wird in Österreich wieder spürbar winterlicher – im Süden sind kommende Woche wieder Eistage möglich. wetter.vol.at | livebilder.vol.at | Aktueller Lawinenbericht vom 05.02.09 [.pdf - 394KB]

Die Semesterferien in Vorarlberg, Tirol und Salzburg

Am Samstag bricht der Föhn langsam zusammen. In Vorarlberg ist es schon von der Früh weg dicht bewölkt und gegen Mittag setzt Regen ein. In Tirol und Salzburg zunächst noch Auflockerungen und teils föhnig milde 8 Grad. Im Laufe des späten Nachmittags und gegen Abend beginnt es aber auch hier zu regnen und in der Nacht auf Sonntag geht dann der Regen langsam in Schneefall über.

Am Sonntag dann in Vorarlberg, Tirol und Salzburg richtig winterlich: Es schneit und ist mit Temperaturen um den Gefrierpunkt auch deutlich kälter.

 

Danach bleibt die gesamte Semesterferienwoche winterlich: „Der schönste Tag der Woche wird vermutlich der Montag: kalt, aber nach Durchzug der Kaltfront sonnig!”, prognostiziert Harald Schellander, ZAMG Meteorologe in Innsbruck. Im weiteren Verlauf der Woche ist es oft bewölkt, manchmal kann es etwas schneien und es bleibt kalt: die Frühwerte liegen in Vorarlberg, Tirol und Salzburg knapp unter 0 Grad, die Tageshöchstwerte knapp über 0°.

 

Die Semesterferien in Kärnten und im Burgenland

In Kärnten ist es am Samstag in den Niederungen überaus regnerisch. Noch mehr Schnee gibt es allerdings für die Berge oberhalb von ca. 1000m: „50 bis 70 cm Neuschnee sind im Bereich der Karnischen Alpen durchaus drinnen”, sagt Paul Rainer, ZAMG Meteorologe in Klagenfurt: „Richtung Hohe Tauern wird es weniger sein, aber in den Karawanken sind immerhin noch bis zu 40cm möglich”.

Die Temperaturen liegen am Samstag in Kärnten noch zwischen 2 und 6 Grad, in der südlichen Steiermark und im Südburgenland sind noch einmal bis zu 9 Grad möglich.

Am Sonntag dann kühler: In Oberkärnten bereits Schneefall, in in Unterkärnten teils Schneeeregen, in der südlichen Steiermark und im Südburgenland bleibt es bei Regen und bis zu 4 Grad. Am Sonntagnachmittag hört es allerdings auf zu schneien und zu regnen.

 

Danach bleibt auch im Süden die ganze Woche winterlich – unter Umständen sogar mit Schneefall: Am Montag sonnig, aber kalt. „Aber am Dienstag nähert sich dann schon das 10te Mittelmeertief, das im Süden in der Nacht auf Mittwoch wieder Schnee bis in die Niederungen bringen könnte!”, betont Rainer in Klagenfurt. Voraussichtlich sonniger dann die zweite Wochenhälfte, aber winterlich kalt mit nur knapp über 0 Grad. Rainer: „Wenn da nur ein paar Wolken die Sonne trüben, sind sogar wieder Eistage möglich, an denen es per Definition nicht über 0 Grad geht!”

 

Updates online

Laufende Updates zum Wetter in den Semesterferien gibt es online auf www.zamg.ac.at

 

(Quelle: ZAMG)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zweite Semesterferienwoche wieder deutlich winterlicher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen