Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zweite Garnitur fordert RHC Dornbirn I

Der RHC Dornbirn I unterlag in Uttigen, am Mittwoch folgt das Duell gegen das eigene Zwei.
Der RHC Dornbirn I unterlag in Uttigen, am Mittwoch folgt das Duell gegen das eigene Zwei. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Dornbirn. Das interne Dornbirner Derby geht in die zweite Runde, am Mittwoch empfängt das Fanionteam die eigene Reserve im Rückspiel.

Das Hinspiel war eine klare Sache für den Titelverteidiger, doch die zweite Garnitur kam in den Partien gegen Wolfurt und Villach immer besser in Schwung – eine Sensation blieb jedoch bislang aus. Der amtierende Meister dürfte sich theoretisch eine Niederlage leisten, müsste dann aber im Finale gegen Villach gewinnen, bei einem Sieg würde ein Unentschieden reichen. Für Dornbirn II geht es im Moment noch um die Bronzemedaille, verlieren die Wolfurter in Villach, würde es am 15. Juni in der Stadthalle zwei Finale geben. Für die Reserve würde ein Erfolg über die erste Mannschaft jedoch nicht viel bringen, man müsste im kleinen Finale zuhause gegen Wolfurt, aufgrund der direkten Begegnung, mit zwei Toren Unterschied gewinnen um die Chance auf ein Medaille zu wahren. Da die Stadthalle auch bei den Spielen der Reserve immer gut besucht war, dürfte auch das interne Derby wieder zahlreiche Fans ins Eigenheim locken.

Österreichische Meisterschaft

Mittwoch, 29.05.13, 20.30 Uhr, Stadthalle

RHC Dornbirn – RHC Dornbirn II

 Dornbirn unterliegt gegen Uttigen

 Die Dornbirner bleiben weiterhin punktelos in der Auf-/Abstiegsrunde und mussten in Uttigen eine bittere 2:8 Niederlage hinnehmen. Die ersatzgeschwächten Messestädter erwischten den besseren Start und gingen in der 10. Minute durch einen Schrattner-Konter mit 1:0 in Führung. Vier Minuten später gelang Vagina per Rebound der Ausgleich. Bis zu diesem Zeitpunkt eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, doch dann folgten sechs Schwächeminuten der Dornbirner und ermöglichte den Heimischen sich bis zum Pausenpfiff mit einem 4-Tore-Vorsprung abzusetzen. Niederhanser eröffnete in der 18. Minute den Torreigen zum 2:1, eine blaue Karte durch Hammerer ließ sich Saurer per Direktem nicht entgehen, Frey und nochmals Saurer sorgten mit ihren Treffern zum 5:1 Halbzeitstand. Nach Seitenwechsel zeigten sich die Dornbirner bemüht, doch die Treffer erzielten wieder die Uttiger. Saurer schoss seine Farben mit zwei Weitschusstoren in Minute 33 und 36 endgültig zum Sieg. Schrattner sorgte in der 45. Minute noch für Resultatkosmetik, ehe Saurer mit seinem 5. Treffer sein Team fast im Alleingang zum 8:2 Erfolg schoss. Die Dornbirner hatten an diesem Abend nicht ihren besten Tag, machten zu viele individuelle Abspielfehler und agierten vor dem eigenen Gehäuse zuwenig konsequent. Somit haben sich die Messestädter endgültig ihre letzte Aufstiegschance verspielt und legen ihre volle Konzentration auf die letzten zwei Spiele in der österreichischen Meisterschaft, wo es für den Rekordmeister um den 12. Titel geht.

Schweizer Auf-/Abstiegsrunde NLA/NLB

RSC Uttigen – RHC Dornbirn 8:2 (5:1)

RHC Dornbirn: Mirantes, Künz; Brunner, Kessler, M. Sahler, Schrattner 2, Hammerer, Stockinger, Kaul (ohne Schwendinger, St. Sahler, Hinteregger)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zweite Garnitur fordert RHC Dornbirn I
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen