AA

Zweigwerk Mäder agiert international

Mäder - Mit "Tankwagen-Spezialisten" umschreibt Walter Stüttler, Chef im Zweigwerk Mäder des österreichischen Anhänger- und Aufbauten-Marktführeres Schwarzmüller, die Kernkompetenz der westlichsten Niederlassung in Haibach bei Schärding (OÖ).

„Wir haben uns hier im 4-Länder-Eck, wo wir seit einem Vierteljahrhundert vertreten sind, auf Nutzfahrzeug-Brückenaufbauten spezialisiert, die wir individuell nach Kundenwunsch ausführen. Dabei reicht die Palette vom geschraubten Leichtbau bis zu schweren Schiebeplanenaufbauten inklusive Mitnahmestapler. Unser größter Umsatz entfällt dabei auf Ausführung, Servicierung und Reparatur von Tankaufbauten, wo faktisch alle Mineralöl- und Transportfirmen auf unserer Kundenliste stehen.“ Das berichtete Stüttler nach der eben durchgeführten Hausmesse, die wieder mit Innovationen begeisterte.

Die Vorarlberg-Niederlassung, zu deren Einzugsgebiet auch die Ostschweiz und das nördliche Bodenseeufer zählen, hat ihre Schwerpunkte bei Reparatur/Service, Ersatzteilehandel und Fahrzeugfertigung gesetzt. „Gerade bei Tankwagen ist unsere Dienstleistungspalette breit gefächert und reicht von Behälterreparaturen und Druckproben über die Instandsetzung von elektrischen, hydraulischen und pneumatischen Messarmaturen bis hin zu Sandstrahlungen und auch Eichungen – für letztere sind wir vom Wirtschaftsminister seit 2006 akkreditiert“, berichtete Stüttler.

Das Ersatzteillager auf 900 m2 Fläche und mit 3400 vorrätigen Artikelpositionen wird zwei Mal die Woche mit eigenem Werksverkehr komplettiert, in dringenden Fällen ist jedes Teil innert 24 Stunden verfügbar. Marken wie BPW, SAF, Mercedes, Jost oder GF sind da ebenso präsent wie die eigene Batterielinie Hoppecke, Nachbauteile und Spoiler von Schoch oder ein riesiges Bremsen-Equipment.

Auch im eigentlichen Fahrzeugbau hat sich die Vorarlberger Crew unter der Leitung von Walter Stüttler, Werkstattleiter Jürgen Fechtig und Lagerleiter Robert Gass den Ruf erworben, Auf- und Zusammenbauten auf höchstem Qualitätsniveau zu erstellen. Gefertigt werden Frischkoffer- und Ladebrücken- sowie BDF- und Wechselaufbauten jeder gewünschten Art. Lackierbox, Fertigungsmaschinen und -verfahren entsprechen höchsten Anforderungen. Im Bundesland zählen die Firmen Gisinger, Marte, Walser und Wohlgenannt zu den wichtigsten Mitbewerbern von Schwarzmüller, wobei jeder auf andere Nischen spezialisiert ist, von Kippern über Kräne bis hin zu Reparaturschwerpunkten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zweigwerk Mäder agiert international
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen