Zweifacher Präsidentenbesuch

Anlässlich der Eröffnung der Bregenzer Festspiele am Mittwoch, 19. Juli, werden Bundespräsident Fischer und die irische Staatspräsidentin ein umfangreiches Besuchsprogramm absolvieren.

Begleitet werden die Gäste von Landeshauptmann Herbert Sausgruber. Festspielpräsident Günter Rhomberg wird am Mittwoch, 19. Juli, im Anschluss an die offizielle Begrüßung mit militärischen Ehren, den Bundespräsidenten und die irische Staatspräsidentin gemeinsam mit dem Bregenzer Bürgermeister Markus Linhart vor dem Festspielhaus willkommen heißen. Anschließend nehmen die Gäste sowohl an der feierlichen Eröffnung der Festspiele im Festspielhaus, wo Staatsoberhaupt Fischer die Eröffnungsrede halten wird, als auch am Festspielempfang auf dem “Platz der Wiener Symphoniker” teil. Bei der Eröffnung werden unter anderen Nationalratspräsident Andreas Kohl, Bundesratspräsident Gottfried Kneifel, Vizekanzler Hubert Gorbach, Bundesministerin Elisabeth Gehrer und Kunststaatssekretär Franz Morak anwesend sein.

“Jugend-Bravo” und Sozialprojekt “Aqua Mühle”

Anschließend, um 12.15 Uhr, überreicht Landeshauptmann Sausgruber im Beisein des Bundespräsidenten und der irischen Staatspräsidentin den “Jugend-Bravo” im Rahmen der Initiative “Jugend vor den Vorhang” an die Jugendmusik des Musikvereins Lustenau und die Juniorband der Bürgermusik Bezau. Nachmittags erfolgt eine Besichtigung der Stadtpfarrkirche St. Gallus; und um 18 Uhr besuchen Bundespräsident Fischer und Staatspräsidentin McAleese das Orchesterkonzert der Wiener Symphoniker im Festspielhaus in Bregenz.

Nach der Verabschiedung der irischen Staatspräsidentin Mary McAleese werden Bundespräsident Fischer und Landeshauptmann Sausgruber am Donnerstag, 20. Juli, um 10.25 Uhr das Sozialprojekt “Aqua Mühle” in Frastanz besichtigen. Eine gemeinsame Schifffahrt mit dem Raddampfer “Hohentwiel” auf dem Bodensee schließt den Besuch des Bundespräsidenten ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zweifacher Präsidentenbesuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen