Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei Vorarlberger Bahnhöfe unter den schönsten

Schwarzach - Unter die Top Ten der schönsten Bahnhöfe Österreichs schafften es dieses Jahr sowohl Dornbirn als auch Feldkirch, die 19.809 Fahrgäste des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) begeistern konnten.

Linz hat den schönsten Bahnhof Österreichs. Das ergab eine Umfrage des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) unter 19.809 Fahrgästen. Ebenfalls einen Platz am Podest konnten der Innsbrucker und der Grazer Hauptbahnhof erringen. Das Schlusslicht ist der Wiener Südbahnhof.

“Die Kulturhauptstadt des kommenden Jahres hat den zu ihr passenden Bahnhof. Die Architektur des Linzer Hauptbahnhofs kommt bei den Fahrgästen sehr gut an”, so Martin Blum vom VCÖ. Unter die Top Ten schafften es außerdem der neu gestaltete Bahnhof Wien-Nord, Villach Hauptbahnhof, Wiener Neustadt, Krems, Dornbirn und Feldkirch.

Änderungen gab es beim VCÖ-Bahntest beim Schlusslicht: Bei den “Bahnhöfen, die am wenigsten gefallen”, löste der Wiener Südbahnhof den Vorjahrsletzten St. Pölten wieder ab. Unter die Top drei der “worst of” wurde auch der Salzburger Hauptbahnhof gewählt. “Auffallend ist, dass sich von den zehn am schlechtesten bewerteten Bahnhöfen sechs in Wien befinden”, meinte Blum.

Der VCÖ nennt die zentralen Kriterien eines optimalen Bahnhofs: Eine gute Erreichbarkeit mit Öffentlichen Verkehrsmitteln, ausreichend Abstellplätze auch für Fahrräder, eine barrierefreie und übersichtliche Gestaltung, Helligkeit und Sauberkeit. Auch die Nutzung als Geschäftsstandort macht Bahnhöfe attraktiver. “Der optimale Bahnhof ist ein Ort der Begegnung, ein Ort an dem man gerne ankommt, der auch für Kunst und Kultur genutzt wird”, so Blum.

Als Gesamtnote erhielten Österreichs Bahnhöfe von den Fahrgästen die Note 2,2. Der VCÖ-Bahntest zeigt, dass die Passagiere unter anderem mehr Fahrkartenautomaten möchten. Bei der Sauberkeit der Bahnhöfe zeigt sich ein differenziertes Bild: Die Fahrgäste aus Wien, Niederösterreich und Salzburg stellten eine mangelnde Sauberkeit der Bahnhöfe fest, in Oberösterreich und der Steiermark gab es für die Sauberkeit der Bahnhöfe die gute Note 1,9.

Die Zustimmung zum geplanten Hauptbahnhof Wien ist beim VCÖ-Bahntest gestiegen, von 58 auf 64 Prozent, die Ablehnung von zehn auf acht Prozent gesunken. Die größten Befürworter sind die Burgenländer, Wiener und Niederösterreicher, am wenigsten vom Hauptbahnhof Wien überzeugt sind die Tiroler und Kärntner.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zwei Vorarlberger Bahnhöfe unter den schönsten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen