AA

Zwei Verhaftungen

Zwei Vorarlberger konnten am Mittwoch nach Überfällen in der Schweiz verhaftet werden. [30.12.99]

Sie zogen ihre Raubüberfälle in Buchs und Rorschach immer nach dem selben Muster ab. Kurz vor Ladenschluß stürmte ein maskierter 33-jähriger Bludenzer gemeinsam mit einem Komplizen mit gezückter Pistole in die Geschäfte und forderte Bargeld.

Zwei Boutiquen in Buchs sowie ein Schuhgeschäft in Rorschach überfielen die Männer im vergangenen Oktober. Nach dem Hinweis eines Opfers konnten die beiden Vorarlberger nun ermittelt und verhaftet werden. “Es handelt sich um einen 33-jährigen Bludenzer sowie um einen 21-jährigen Mann, ebenfalls aus Vorarlberg”, so Hans Peter Eugster von der St. Galler Kantonspolizei zu den “VN”.

Mehrere Tausend Franken erbeuteten die mutmaßlichen Täter bei ihren drei Überfällen in der Schweiz. “Ob sie noch mehr Straftaten verübt haben, wissen wir nicht, da die beiden nur die Überfälle in Buchs und Rorschach zugegeben haben”, weiß Eugster. Die mutmaßlichen Räuber seien beide arbeitslos und derzeit ohne festen Wohnsitz. Notorischer Geldmangel sowie die Finanzierung der Drogensucht des 21-Jährigen gelten nach Angaben der Polizei als Motive.

Der 33-jährige Bludenzer ist für die Beamten der Kantonspolizei kein ungeschriebenes Blatt. “Er war bereits in mehrere Delikte, darunter Körperverletzung und Sachbeschädigungen verwickelt”, so Eugster weiter. Durch diverse Vergehen gegen das Suchtmittelgesetz sei auch der 21-Jährige amtsbekannt gewesen. Eines der Opfer hatte den 21-Jährigen, trotz der Maskierung, bei einer Veranstaltung wieder erkannt und den Ermittlern den entscheidenden Tipp gegeben. “Sie hatte keine konkreten Beweise, nur so ein Gefühl”, spricht Eugster von Kommissar Zufall.

(Symbolbild: VN)

zurück

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zwei Verhaftungen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.