Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei Siege sind fix eingeplant

Heimrunde für die Damen des UTTV Lustenau in der 1. Tisch­tennis-Bundesliga. In der Gymnasiumhalle Lustenau geht es am Samstag und am Sonntag gegen Villach (4.), Korneuburg (8.) und Fulpmes (11.).

Seit dem freiwilligen Rückzug des UTTC Raiffeisen Kennelbach zu Ende der letzten Saison vertreten die Damen des UTTV Lusten­au die Farben Vorarlbergs in der 1. Tischtennis-Bundesliga. Am Samstag (ab 15 Uhr) bzw. am Sonntag (ab 9.30 Uhr) kommt es in der Gymnasiumhalle zur sechsten Sammelrunde, bei der alle zwölf Teams im Einsatz sein werden. Die Gastgeber treffen dabei auf Villac (4.), Korneuburg (8.) und Fulpmes (11.).

“Realistisch gesehen sollten zwei Siege gegen die in der Tabelle hinter uns liegenden Mannschaften möglich sein”, gibt sich Markus Herburger, Obmann der auf Rang sechs positionierten Lustenauer, zuversichtlich. Bislang verlief die Meisterschaft aber nicht ganz nach Wunsch. Verletzungsbedingt wurden einige Punkte liegen gelassen und der zu Saisonstart avisierte vierte Platz im Endklassement ist kaum mehr zu schaffen. Zu Beginn der Meisterschaft fehlte Daniela Strauss wegen ihrer Schulteroperation. Im Oktober erwischte es dann Sarah Kainz. Die Lokalmatadorin zog sich bei einem Autounfall eine schwere Halswirbelverletzung zu und fällt bis zum Saisonende aus. “Durch die personellen Probleme stehen wir nicht dort in der Tabelle, wo wir hinwollten. Doch bei der Heimrunde werden die Mädchen noch einmal alle Kräfte mobilisieren“, erklärte der optimistische UTTV-Präsident.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Zwei Siege sind fix eingeplant
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen