Zwei neue Vans, keine NoVA

Mit dem Kangoo und dem Express bietet Renault seit Mitte des Jahres zwei Kleintransporter der neuesten Generation an. Sie versprechen großes Ladevolumen, hohe Variabilität und geringe Erhaltungskosten dank NoVA-freier und wartungsarmer Motoren.

Der Kleintransporter ist für viele Unternehmen ein zentraler Bestandteil ihres Arbeitsalltags. Dafür muss er viele Anforderungen erfüllen: Variabel und robust muss er sein, ein hohes Ladevolumen bieten und durch lange Wartungsintervalle die Standzeiten gering halten. Gleichzeitig sollen die Anschaffungs- und Erhaltungskosten niedrig sein, um einen effizienten Betrieb zu gewährleisten. So weit die Theorie. Nur: findet man solche Universaltalente wirklich auf dem Markt?

Renault sagt Ja!

Erst Mitte dieses Jahres hat der französische Hersteller zwei Kleintransporter vorgestellt, die genau diese Ansprüche erfüllen sollen: Die jüngste Generation des Van-Klassikers Kangoo und den gänzlich neuen Renault Express. Während der Kangoo seine bewährten Qualitäten um mehr Technologie, Komfort und Variabilität erweitert, zielt der Express auf Unternehmen ab, die das beste Preis-Wert-Verhältnis auf dem Markt suchen.

Renault Kangoo: Technik, Komfort, Vielseitigkeit

Mit dem ab 17.300 Euro netto erhältlichen neuen Kangoo richtet sich Renault in erster Linie an Flottenkunden wie Handwerks- und Handelsbetriebe, die Wert auf hohe Variabilität, maßgeschneiderte Aus- und Umbauten und modernste Technologien legen. Der innovative Laderaum verfügt beispielsweise über das Easy Inside Rack – eine einklappbare, abschließbare Galerie unter dem Fahrzeugdach. Sie kann je nach Karosserieversion – der Kangoo ist mit kurzem oder langem Radstand verfügbar – bis zu 2,5 Meter lange Gegenstände aufnehmen und sicher verstauen. Der 3,3 bis 4,9 m3 große Laderaum kann so ohne Einschränkungen genutzt werden. Die Induktionsladefläche, das Renault EASY LINK-Multimediasystem, Apple CarPlay und Android Auto, die Full-LED-Scheinwerfer und zahlreiche modulare Ablagen im Innenraum machen den Kangoo auf Wunsch zum mobilen Büro. Für den Antrieb sorgen zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren, sie leisten zwischen 75 und 130 PS und sind dank ihrer geringen Emissionswerte allesamt NoVA-befreit.

Renault Express: das beste Preis-Wert-Verhältnis

Der Renault Express ist das jüngste Mitglied der Nutzfahrzeugpalette von Renault. Er bietet mit einem Einstiegspreis von 14.500 Euro netto das beste Preis-Wert-Verhältnis und richtet sich so an kleine Unternehmen, Handwerker oder Gewerbetreibende, die einen verlässlichen, robusten und vielseitigen Partner für ihre täglichen Arbeitswege suchen. Dafür setzt der Express auf ein großzügiges Ladevolumen mit 3,3 bis 3,7 m3, auf eine besonders breite Öffnung der seitlichen Ladetüre, auf viele Ablageflächen und Konnektivität der neuesten Generation. Seine vier Motoren – ein Benzin- und drei Dieselaggregate stehen zur Auswahl – leisten zwischen 75 und 100 PS und sind – genauso wie die des Kangoo – alle von der NoVA befreit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 3
  • Zwei neue Vans, keine NoVA
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.