AA

Zwei Jahre Haft wegen gewerbsmäßigen Diebstahls

Feldkirch - Am Landesgericht in Feldkirch sind am Donnerstag drei Schweizer aufgrund mehrer Diebstahldelikte zu bis zu zwei Jahren Haft verurteilt worden.

Zwischen Ende Mai und Anfang Juli war der 28-jährige Hauptangeklagte abwechselnd mit seiner 30-jährigen Schwester und seiner 21-jährigen Freundin in BregenzerWald gefahren, wo er vorgab, in verschiedenen Ferienwohnungen nach Arbeit zu suchen.

Stattdessen verschaffte er sich in unbeobachteten Momenten Zugang zu den Büros und entwendete im Zeitraum von einem Monat rund 5.000 Euro. Schwester und Freundin bestritten, dass sie wussten, was der Mann tat. Er haben ihnen lediglich gesagt, dass er nach Arbeit gefragt hatte bzw. ob er seine Notdurft verrichten dürfe.

Der 28-Jährige ist in der Schweiz bereits wegen gefälschten Ausweisen, Fahren ohne Führerschein und Diebstahl kein unbeschriebenes Blatt. Insgesamt gehen 17 Diebstähle auf sein Konto.

Er wurde zu zwei Jahren Haft wegen gewerbsmäßigen Diebstahls – davon acht Monate unbedingt – verurteilt, seine beiden “Helferinnen” erhielten je sieben Monate bedingter Haft. Die Urteile sind rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zwei Jahre Haft wegen gewerbsmäßigen Diebstahls
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen