AA

Zwei Horror-Stürze bei den Olympischen Spielen im Radfahren

©APA
Zwei brutale Unfälle - bei den Herren und Damen - überschatten bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio die Straßenrennen

Schlüsselbein, Schulterblatt, Becken: Beim wohl schwersten Straßenradrennen der Olympia-Geschichte haben sich gleich mehrere Spitzenfahrer Knochenbrüche zugezogen. Am bittersten verlief die Hatz über 237,5 Kilometer für Ex-Toursieger Vincenzo Nibali und den Kolumbianer Sergio Henao, die am Samstag beide klar auf Medaillenkurs liegend in der Schlussabfahrt auf den Asphalt krachten.

Horror-Stur von Van Vleuten

Der Horror-Sturz von Annemiek van Vleuten raubte Millionen Olympia-Fans an den TV-Schirmen den Atem. Die Niederländerin raste beim Straßenrennen zur Copacabana auf Goldkurs liegend die Abfahrt von der berüchtigten Vista Chinesa hinunter, als plötzlich ihr Hinterrad wegrutschte. Van Vleuten stürzte über den Lenker und krachte mit dem Rücken auf die Bordsteinkante. Dort blieb sie zunächst regungslos liegen.

Der TV-Sender NOS berichtete allerdings am Abend, van Vleuten habe eine schwere Gehirnerschütterung sowie drei kleinere Brüche im Lendenwirbelbereich erlitten und müsse die Nacht auf der Intensivstation verbringen. Sie habe keine inneren Blutungen. Der Weltverband UCI hatte kurz zuvor mitgeteilt, van Vleuten sei bei Bewusstsein und ansprechbar.

“Los, wir machen das”

Während Millionen Fans in aller Welt noch um van Vleuten zitterten, jubelte im Ziel deren Teamkollegin van der Breggen über ihren Triumph. “Ich habe sie liegen gesehen und war sehr geschockt. Ich dachte sogar, sie ist tot”, berichtete sie, “aber dann kam Emma Johansson (Silber, d.Red.) und sagte: ‘Los, wir machen das für Annemiek!’ Das hat mir geholfen, den Schalter umzulegen.”

Ein brutaler Kurs

Der Vorfall warf einen Schatten auf das Frauenrennen, nachdem der brutale Kurs – und dieselbe Abfahrt (!) – schon die Männer am Samstag an ihre Grenzen und weit darüber hinaus getrieben hatten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Olympische Spiele 2018
  • Zwei Horror-Stürze bei den Olympischen Spielen im Radfahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen