Zwei Hohenemser „Zivi des Jahres“

v. l. Nicole Weirather (Leitung Kindergartenreferat), Bertram Märk (Dienststellenleiter Rotkreuzabteilung), Sabine Mang (Leitung Kindergarten Neunteln), Sebastian Jehle, Matthias Lung, Bürgermeister Dieter Egger, Stadtamtsdirektor Markus Kranz
v. l. Nicole Weirather (Leitung Kindergartenreferat), Bertram Märk (Dienststellenleiter Rotkreuzabteilung), Sabine Mang (Leitung Kindergarten Neunteln), Sebastian Jehle, Matthias Lung, Bürgermeister Dieter Egger, Stadtamtsdirektor Markus Kranz ©Stadt Hohenems
Am vergangenen Montag sind die beiden Hohenemser Zivildiener Sebastian Jehle und Matthias Lung von Ministerin Elisabeth Köstinger in Wien zu den „Zivildienern des Jahres 2020“ gekürt worden.

Matthias Lung in der Kategorie „Außerordentliche Zivildiener“ für seinen Dienst bei der Rotkreuzabteilung Hohenems, Sebastian Jehle für seinen Einsatz im Kindergarten Neunteln.

Heute Vormittag wurden die Beiden dafür zusätzlich mit einem kleinen Empfang im Rathaus Hohenems geehrt.

„Es macht Hohenems außerordentlich stolz, dass von bundesweit 14.000 ordentlichen und 4.500 außerordentlichen Zivildienern ausgerechnet zwei echte Hohenemser zu Bundessiegern gekürt worden sind. Völlig verdient: Ihr Einsatz ging weit über das Geforderte hinaus und man kann sich nur wünschen, dass ihr vorbildliches Engagement, welches nun auch bundesweit anerkannt wurde, Vorbild ist für kommende Zivildienstgenerationen – ein wirklich wertvoller Dienst an unserer Gesellschaft“, so Bürgermeister Dieter Egger.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Zwei Hohenemser „Zivi des Jahres“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen