Zwei alpine Notlagen am Wochenende

An diesem Wochenende mussten zwei Frauen mit dem Hubschrauber aus ihren alpinen Notlagen gerettet werden.
An diesem Wochenende mussten zwei Frauen mit dem Hubschrauber aus ihren alpinen Notlagen gerettet werden. ©APA
Eine Feldkircherin wurde beim Wandern von einem Stein am Kopf getroffen und die Klinik in Innsbruck geflogen werden. Mehr Glück hatte eine 26-jährige Deutsche - sie wurde unverletzt aus einer alpinen Notlage gerettet.

Eine 34-jährige Feldkircherin wanderte hoch über Innsbruck auf dem Julius-Pock-Steig in Richtung Höttinger Alm. Dabei geriet die Frau in einen Steinschlag, der von einem 19-jährigen Amerikaner ausgelöst worden sein dürfte.

Notarzthubschrauber

Die 34-Jährige wurde von einem Stein am Kopf getroffen und dadurch schwer verletzt. Die Frau wurde vom Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Rückweg nicht gefunden

Erfolgreich ist nach kurzer Zeit die Suchaktion nach einer 26 Jahre alten Deutschen in Bezau im Bregenzerwald verlaufen. Die Frau war am Samstagabend zu einer Wanderung auf das Känzele aufgebrochen und hatte in der Dunkelheit nicht mehr den Rückweg gefunden. In ihrer Notlage rief sie vom Handy aus ihren Dienstgeber an. Bergrettung und Polizei bargen sie unverletzt gegen 21.20 Uhr. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zwei alpine Notlagen am Wochenende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen