AA

Zwei Alpin-Unfälle am Sonntag im Bregenzerwald

Der Junge (12) wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 8 ins LKH-Feldkirch eingeliefert.
Der Junge (12) wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 8 ins LKH-Feldkirch eingeliefert. ©ÖAMTC
Am Sonntag ereigneten sich gleich zwei Unfälle, einen in Mellau und einen in Damüls, bei dem zwei Jugendliche verletzt wurden.

Am Sonntag, gegen 15 Uhr, fuhr ein 15-jähriger Skifahrer aus Bregenz mit Kollegen im Schigebiet von Mellau von der Bergstation Gipfelbahn abseits der markierten Piste im freien Schiraum einen Hang ab. Aus ungeklärten Gründen sprang er mit hoher Geschwindigkeit vom freien Schiraum kommend über den dortigen Pistenrand auf die schwarze Piste 23. Da dieser Sprung unmittelbar vor der Wanna Alpe erfolgte, konnte der 15-jährige nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte mit großer Wucht gegen die Hauswand der Alpe. Nachdem er einige Zeit bewusstlos war, ist er mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Notarzthubschrabuer Gallus 1 in das LKH-Feldkirch eingeliefert worden.

Mit Hubschrauber ins KH eingeliefert

Ein weiterer Unfall eriegnete sich etwa eine halbe Stunde vorher, als ein 12-jähriger Junge aus Alberschwende im Skigebiet Damüls auf der Rodelbahn talabwärts rodelte. Im Bereich der Elsaälpele, wo die Rodelbahn auf den Sommerweg einmündet kam der Junge von der Rodelbahn ab und stürzte über eine Böschung in den Schnee. Dabei zog er sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Der Junge wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 8 ins LKH-Feldkirch eingeliefert.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zwei Alpin-Unfälle am Sonntag im Bregenzerwald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen