AA

Zu wenig Aktive: Ein Hilferuf der Feuerwehr Altenstadt

©FW Altenstadt; Montage: VOL.AT
Feldkirch/Altenstadt. Wenn es brennt, ruft man die Feuerwehr. Denn auf die ehrenamtlichen Florianijünger kann man sich rund um die Uhr verlassen. Was aber, wenn es nicht genug von diesen freiwilligen Helden gibt?

Es mangelt an Freiwilligen, die bei einer Alarmierung alles stehen und liegen lassen und in den Löscheinsatz gehen. Mit dieser Situation sieht sich die Feuerwehr Altenstadt konfrontiert und startet daher einen Hilferuf, begleitet von einer Werbekampagne.

Zuwenig Einsatzkräfte im Alarmierungsfall

Wie die Feuerwehr auf ihrer Internetseite schreibt, haben viele der aktiven Mitglieder bereits die 60 überschritten, von den jüngeren studieren viele außerhalb Vorarlbergs. Von jenen, die übrigbleiben, arbeitet ein nicht zu geringer Teil außerhalb von Feldkirch, steht also tagsüber ebenfalls gar nicht oder erst mit Verzögerung zur Verfügung.

Im besten Fall rücken 25 Mann ein

In Zahlen ausgedrückt: Im Idealfall stünden der Feuerwehr Altenstadt nur 25 Mitglieder zur Verfügung, die bei einer Alarmierung einrücken. Tagsüber seien es jedoch noch einmal deutlich weniger. Allerdings werden bereits für einen Zimmerbrand alles in allem 20 Personen benötigt, um diesen unter Kontrolle zu bringen und zu löschen.

Das Ergebnis einer externen Studie lautet, dass die Altenstädter eigentlich mindestens 55 aktive Kräfte abrufen können sollten, um für mögliche Einsätze in ihrem Gebiet gewappnet zu sein. Der Grund sind die hohe Anzahl an Gewerbetrieben und die über 2.200 Haushalte.

Durch das Verteilen von Löschwasserflaschen in Altenstadt und Levis versuchte die Feuerwehr Altenstadt heute Vormittag auf ihren sinkenden Mannschaftsstand aufmerksam zu machen.

Posted by Feuerwehr Altenstadt on Samstag, 25. April 2015

Öffentliche Aufmerksamkeit

Um die Sicherheit in Altenstadt und Levis weiterhin gewährleisten zu können, versucht die Feuerwehr nun durch eine Werbektion auf die Situation aufmerksam zu machen. Unter dem Slogan “Ein Hilferuf der Feuerwehr” sind Interessierte zu einem Informationsabend am 7. Mai 2015 um 19:30 Uhr im Gerätehaus eingeladen. Man hofft so auch, die eine oder andere Verstärkung gewinnen zu können. (red)

Feuerwehr Altenstadt
Bissingerstrasse 3
6800 Feldkirch
Email: info@feuerwehr-altenstadt.at
Facebook: Feuerwehr Altenstadt
Web: www.feuerwehr-altenstadt.at

[googlemaps]

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Zu wenig Aktive: Ein Hilferuf der Feuerwehr Altenstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen