AA

Zusammenstoß zwischen Pkw und Zug

Glimpflich ausgegangen ist am Donnerstagabend ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Zug an einem unbeschranktem Bahnübergang im Niederösterreich.

Der Unfall ereignete sich gegen 17.45 Uhr auf der eingleisigen Bahnstrecke der Kamptalbahn zwischen Rosenburg und Horn, sagte ein ÖBB-Sprecher der APA. Die Kreuzung sei mit Stopptafeln und Andreaskreuz gesichert. Der Autolenker habe keine gröberen Verletzungen, sei ansprechbar, aber „geschockt“ und daher zur Beobachtung ins Spital gebracht worden. Dort soll auch festgestellt werden, ob der Mann möglicherweise leichte Blessuren davon getragen hat. Weitere Personen befanden sich nicht in dem Fahrzeug.

Der Zusammenstoß ereignete sich laut Polizei auf einer Umleitungsstrecke, die normalerweise nur sehr wenig befahren wird. Der Motor des Wagen sei beim Überqueren der Gleise abgestorben, hieß es. Der Mann konnte sich nicht mehr rechtzeitig vor dem herannahenden Personenzug in Sicherheit bringen. Von den Zugpassagieren wurde niemand verletzt. Die Strecke war für etwa 30 Minuten gesperrt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zusammenstoß zwischen Pkw und Zug
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.