Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zur Eröffnung Kaiserwetter

Schwarzach - Petrus scheint Opern-Liebhaber zu sein: Nach dem gestrigen Zwischentief bei recht frischen Temperaturen soll es mit dem Wetter ab heute wieder bergauf gehen.

Bis zur Festspieleröffnung am Mittwoch dürfte dann kein Wölkchen mehr den Vorarlberger Himmel trüben.

„Sonnig und schön“

„Zur Eröffnung wird das Wetter tipptopp – sonnig und schön. Und es wird auch nicht zu heiß werden, sondern noch etwas frisch bleiben“, verrät Arnold Tschofen von der ZAMG Wetterdienststelle in Bregenz. Optimale Bedingungen also für den Festakt, zu dem sich die Politprominenz aus ganz Österreich am Vormittag auf dem Symphonikerplatz einfindet.

Wetterglück gepachtet

Bereits in den vergangenen Jahren konnten sich Eröffnungsbesucher und Zaungäste über sommerliches Wetter freuen. Das letzte Mal geregnet hat es bei der Festspieleröffnung im Jahr 2001. Auch wissenswert: Seit 1995 gab es nur einen Premieren-Abend, an dem es regnete, es war die Aufführung von „Porgy and Bess“ im Jahr 1997. „Im Jahrhundert-Sommer 2003 mit der Aufführung „West Side Story“ blieb nicht nur der Premiere-Abend trocken, auch die restlichen 27 Aufführungen blieben niederschlagsfrei“, wie Tschofen zu berichten weiß.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zur Eröffnung Kaiserwetter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen