AA

Zumtobel an der Luminale in Frankfurt

Luminale-FHMainz_resonate
Luminale-FHMainz_resonate ©Zumtobel
Zumtobel unterstützt zwei Projekte der Biennale der Lichtkultur   Dornbirn. Zeitgleich zur Light+Building in Frankfurt, findet auch die Luminale vom 15. bis 20. April statt.
Zumtobel an der Luminale in Frankfurt

Mit rund 160 Lichtereignissen gehört die Biennale der Lichtkultur inzwischen zu den Klassikern unter den Frankfurter Großereignissen und bietet Messebesuchern und Bewohnern ein einmaliges Schauspiel. 160 Licht-Installationen in und um Frankfurt tauchen die Stadt am Abend in ein neues Ambiente.

Zumtobel unterstützt zum einen die Realisierung eines interaktiven Licht- und Klangraumes auf einem Containerschiff am Main unweit des erst kürzlich neu eröffneten Städels. Ein zweites Projekt ist das im Bau befindliche Bürogebäude TaunusTurm, das mit weißen Lichtlinien die besondere Gestaltung des Hochkopfes abstrahiert in Szene setzt.

Stefan von Terzi, Marketing Direktor Zumtobel, erklärt: „Für uns als Marke ist die Verbindung von Licht und Kunst und Kultur seit jeher ein wichtiger Bestandteil unserer Markenarchitektur. Wir freuen uns daher über die Kooperation mit gleich zwei Projekten. Als Rahmenprogramm zur Light+Building zeigt dieses Event einmal mehr, wie unser Lebensraum mit Licht faszinierend neu gestaltet werden kann.“

Zumtobel. Das Licht.

Weitere Informationen unter: www.zumtobel.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Zumtobel an der Luminale in Frankfurt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen