Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zum Bilderbuch-Markt fehlt nur der Schnee

Der stimmungsvolle Benefiz-Adventmarkt im Kloster Mehrerau.
Der stimmungsvolle Benefiz-Adventmarkt im Kloster Mehrerau. ©Harald Pfarrmaier
Bregenz. (hapf) Die stimmige Atmosphäre des Benefiz-Adventmarkts des Lions Club Vorarlberg Fortuna macht das ihn umschmiegende Mehrerauer Klosterquartier aus. Ein übriges tun die wunderschön dekorierten Stände. Zum Bilderbuchmarkt fehlten heuer nur noch dicht herabrieselnde Schneeflocken.
Adventmarkt Mehrerau 2014

Allergrößte Mühe gaben sich Andrea Helbock und ihre Team vom Lions Club Vorarlberg Fortuna. Sie zauberten im ohnehin schon bezaubernden Ambiente des Schulhofes in der Zisterzienserabtei Wettingen-Mehrerau einen Adventmarkt herbei, der stimmungsvoller nicht sein könnte. Das tolle daran: es sind fast ausschließlich Vereine, Institutionen und Einrichtungen aus dem Sozialbereich, die sich in den Dienst der guten Sache stellen. Ehrenamtlich bieten der Mitglieder an den rund 50 wunderschön dekorierten Marktständen Geschenksideen, weihnachtliche Dekorationen, viel Nützliches und auch süße Überraschungen an. Das vom Lions Club betreute kleine Verpflegungsdorf, stimmig platziert am kleinen Parkplatz vis-à-vis der Abteikirche, setzte das berühmte Tüpfelchen auf dem „i“.

22 Organisationen im Dienst der guten Sache

Bei der Eröffnung des Benefiz-Adventmarktes lobten nicht nur Pater Abt Anselm van der Linde, Schirmherr Alt-Landeshauptmann Herbert Sausgruber, Landesrat Erich Schwärzler und Bürgermeister Markus Linhart den Einsatz der Lions. Auch die Bregenzer Stadträte Ingrid Hopfner und Michael Rauth zeigten sich begeistert vom stimmungsvollen Markt und seinem Angebot. Da konnten bei der Initiative Elijah von Pater Georg Sporschill hübsche, von den Jugendlichen des Projekts selbst gefertigte Keramikraben erstanden werden. Der Kiwanis Club Bregenz Rheintal-Iris präsentierte hübsche Adventgestecke, die Mehrerauer Studentenverbindung Augia Brigantina und die Damenverbindung Bregancea boten an ihrem gemeinsamen Stand selbstgemachte Kekse, Cup-Cakes und Lebkuchenherzen an und der Blinden- und Sehbehindertenverband war mit Stricksachen, Likören und Naschereien vertreten. Mit dabei auch das „Netz für Kinder“ mit einer Armada von lustigen kleinen Entchen, die Schilifte Schröcken- Warth mit Fanartikeln oder auch der Verein „Füranand“ mit allerlei aus der Öl- und Kräuterküche. Mit den Freiheitlichen Frauen aus Lustenau, der ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“, den Initiativen „Menschen für Menschen“ und „Geben für Leben“, der Lebenshilfe Vorarlberg, der Krebshilfe, Special Olympica oder auch dem Verein „Sonnenblume“ standen insgesamt 22 Organisationen im Einsatz

Erstes Glühbier Vorarlbergs

Kaffee und Tortenstückle, die von Fotografenmeisterin und Pressefotografin Christine Kees an Ort und Stelle ausprobiert wurden, gab es beim Stand der Tierhilfe „Gnadenhof“. Für die leckere Vorarlberger Gerstensuppe oder die heißen „Roten“ und „Weißen“, die sich unter anderem Pressefotograf Udo Mittelberger und Weekend-Marketingchef Arno Riedmann schmecken ließen, waren die Lions zuständig. Die Schwarzenbergerin Julia Schmidinger, Studentin der Ernährungswissenschaften in Innsbruck, hatte ganz besonders zu bieten: sie kreierte in Abstimmung mit Heinrich Hommel, dem Braumeister der Bregenzerwälder Egger Brauerei, Vorarlbergs erstes Glühbier, das sie gemeinsam mit Mama Katharina beim Benefiz-Adventmarkt feilbot. Ein sehr hopfiger, zart-bitterer Genuss, der in der kalten Jahreszeit durchaus das Zeug dazu hat, dem Glühwein den Rang abzulaufen.

Benefiz-Adventskonzert am Sonntag

Der Benefiz-Adeventmarkt in der Mehrerau hat heute noch bis 19.00 Uhr geöffnet. Am morigen Sonntag hält er von 11.00 bis 17.00 Uhr offen. Den Abschuss bildet am Sonntag um 17.00 Uhr das Benefiz-Adventskonzert in der Mehrerauer Klosterkirche. Mitwirkende sind das Frauenensemble „Laguzzen“, das Blumenegger Doppelquartett, „Die alten Könige“ und Harfinistin Lisa-Maria Hilti. Der Eintritt beträgt 15,- Euro, zugunsten des Hilfsprojekts „Elijah“ von Pater Sporschill.

Gratis Bahn- und Busticket

Dank einer Kooperation zwischen dem Lions Club Vorarlberg Fortuna und dem Verkehrsverbund Vorarlberg (VVV) können alle Besucher aus ganz Vorarlberg und Liechtenstein inkl. der Grenzbahnhöfe Lindau (D), St. Margrethen, Buchs (CH) und St. Anton a. Arlberg kostenlos mit Bus und Bahn an- und abreisen. Vom Bahnhof Bregenz aus fährt die Linie 2 des Stadtbusses Bregenz direkt vor das Kloster Mehrerau. Gratis-Tickets stehen zum Herunterladen auf www.vmobil.at (Eventkalender – Veranstaltertickets) bereit.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Zum Bilderbuch-Markt fehlt nur der Schnee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen