Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zukunftsjobs bei den Wiener Stadtwerken: Über 100 Lehrlinge gesucht

Insbesondere Mädchen sind bei den Lehrberufen wieder gefragt.
Insbesondere Mädchen sind bei den Lehrberufen wieder gefragt. ©Wiener Stadtwerke
Die Wiener Stadtwerke sind wieder auf der Suche nach 114 Lehrlingen. Diese erwartet eine hochmoderne Ausbildung in technischen Lehrberufen.

114 Lehrlinge sind bei den Wiener Stadtwerken gesucht. Eine hochmoderne Ausbildung in technischen Lehrberufen soll ihnen eine Chance auf einen Zukunftsjob bieten. Besonders Mädchen, die eine Lehre in einem technischen Beruf machen möchten, sind heuer wieder gefragt. Im September starten dann die Ausbildungen bei den Wiener Linien, bei Wien Energie, den Wiener Netzen und Co. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis Frühjahr, doch endet bei einer Vielzahl an qualifizierten Bewerbern früher.

Lehrlinge gesucht: Mädchen besonders gefragt

Die Anforderungen an zukünftige Lehrlinge werden immer höher. Doch die Wiener Stadtwerke wollen dies mit einem höheren Gehalt würdigen. So werden die Lehrlingsgehälter durchgehend um 10 Prozent im neuen Jahr erhöht. Derzeit liegen die Gehälter je nach Lehrberuf bei bis zu 1.550 Euro brutto im letzten Lehrjahr, ab 2019 werden bis zu 1.656 Euro bezahlt.

“Unser Aufruf an Mädchen, sich für einen Technikberuf bei uns zu bewerben, hat schon gefruchtet. Nächstes Jahr wollen wir einen Schritt weitergehen und die Zahl der weiblichen Lehrlinge nochmal deutlich erhöhen. Mein Appell an Eltern, Verwandte, Freunde und Bekannte von jungen Frauen, die vor der Berufswahl stehen: Machen sie sich ein Bild von der Ausbildung bei uns und leisten sie Überzeugungsarbeit, es lohnt sich,” so der Generaldirektor-Stellvertreter Peter Weinelt.

Auch Erich Buza vom Lehrlingsmanagement der Wiener Stadtwerke schließt sich dem an: “So trocken oder sogar verstaubt die Lehrberufe klingen mögen: vergessen sie ihre Vorbehalte. Wir bieten Ausbildungen auf der Höhe der Zeit in einem Hightech-Umfeld an, zukunftssicher und spannend.” Die Lehrlinge der Wiener Stadtwerke nützen außerdem immer öfter die Möglichkeit, die Berufsausbildung mit der Matura zu kombinieren.

Wiener Stadtwerke: Hohe Übernahmequote der Lehrlinge

Im Vergleich werden die meisten Jugendlichen in dem Lehrberuf Elektrotechnik/Energietechnik ausgebildet. Begehrt sind außerdem die Lehrplätze für Mechatronik/Automatisierungstechnik. Die Chancen auf einen Lehrplatz sind in den Berufen Elektrotechnik, Maschinenbautechnik, Installations- und Gebäudetechnik, Floristik sowie Gartenbau besonders groß.

Die Wiener Stadtwerke weisen mit 80 Prozent eine hohe Übernahmequote der Lehrlinge in den Konzern auf. Außerdem schließt fast jeder Lehrling die begonnene Ausbildung tatsächlich ab. Insgesamt sind bei den Wiener Stadtwerken über 400 Lehrlinge beschäftigt. Alle Informationen zu den Lehrberufen gibt es online.

(Red)

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Zukunftsjobs bei den Wiener Stadtwerken: Über 100 Lehrlinge gesucht
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen