Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zugg zum Abschluss WM-Sechster

Der Montafoner Daniel Zugg wurde bei der Skibergsteiger WM zum Abschluss Sechster
Der Montafoner Daniel Zugg wurde bei der Skibergsteiger WM zum Abschluss Sechster ©VOL.AT/Lugger/Seebacher
Der St. Gallenkircher Daniel Zugg erreichte zum Abschluss seiner WM-Premiere in Verbier in der Königsdisziplin in seiner Altersklasse Espoir den ausgezeichneten sechsten Endrang.
Zugg wurde WM-Sechster

Bei besten Bedingungen mit strahlendem Sonnenschein, klirrender Morgenkälte und Pulverschnee gingen die Österreichischen Athleten zum Start der Königsdisziplin im Skibergsteigen, dem Individual-Rennen.

Am vierten Tag der WM der Skibergsteiger gab’s schließlich ein exzellentes Rennen für die Herren über 1.700 Höhenmeter mit vier Anstiegen, drei Tragepassagen und 4 Abfahrten.

Daniel Zugg (St. Gallenkirch/Vorarlberg) konnte sich mit einer sehr guten Leistung gesamt auf Platz 32 in 1:37:32 Stunden einreihen und schrammte in seiner Altersklasse Espoir knapp an Platz 5 vorbei. Nur um 14 Sekunden musste er seinen italienischen Konkurrenten Luca Faifer ziehen lassen. Der 6. Platz in seiner Klasse – gesamt Platz 29 – ist das Resultat eines guten Rennens. Zugg kämpfte den ganzen Rennverlauf hindurch:

„Am Start hatte ich kein gutes Gefühl, nach ein paar Minuten hab ich mich aber gefangen und es ging ausgesprochen gut. Ich habe gewusst, dass ich mit Faifer um den 5. Platz bei den Espoirs kämpfe und habe in pausenlos attackiert, leider am Ende ohne Erfolg. Mit dem 6. Platz bin ich aber letztlich sehr zufrieden.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zugg zum Abschluss WM-Sechster
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen